Anouar Brahem New Gropu am Jazz Festival Basel 2015

Der tunesische Oud-Spieler Anouar Brahem hat den Arabischen Frühling 2010 hautnah miterlebt. Eigentlich wollte er an Ort und Stelle seine Eindrücke in neuer Musik abbilden.

Er musste aber feststellen, dass ihm die geschriebenen Stücke sinnlos erschienen - er war emotional noch zu nah am Ereignis dran. Erst Ende letzten Jahres erschien dann das Album «Souvenance», auf dem Anouar Brahem die Revolution thematisiert.

Im Stadtcasino Basel lässt er seine Erinnerungen ein weiteres Mal aufleben. Man hört in der Musik Freude, Hoffnung und Aufbruch Stimmung. Aber sie birgt auch viel Ungewissheit.

Redaktion: Roman Hosek