Ellery Eskelin Trio New York am Jazz Festival Willisau 2015

Ellery Eskelin fasst in seinem Spiel die ganze Geschichte seines Instrumentes im Jazz zusammen: Mit seinem riesigen Sound knüpft er direkt bei den grossen Alten an: bei Coleman Hawkins und Chu Berry. Seine Musik allerdings ist auf der Höhe der Zeit. Aktueller Jazz aus New York.

Mann mit Saxophon
Bildlegende: Knüpft mit seinem Sound bei den Alten an: Ellery Eskelin. Jazz Festival Willisau/Marcel Meier

Das Spielkonzept des Trio New York mit dem Saxophonisten Ellery Eskelin, dem Organisten Gary Versace und dem Schlagzeuger Gerald Cleaver ist zugleich spielerisch und hochelaboriert: Die drei beginnen völlig frei zu improvisieren und lassen sich überraschen, wohin diese Improvisationen führen. Meistens sind es alte Songs, die so ins Blickfeld rücken. So ist die Musik des Trio New York zugleich völlig frei und völlig traditionell, was ja Jazz eigentlich immer sein sollte!

Redaktion: Beat Blaser