Jim Hall Trio am Jazz Festival Basel 2010

«Meinen Verstärker habe ich, damit ich leise spielen kann» - der Gitarrist Jim Hall war nie einer, der laute Töne spuckt, und seine Bescheidenheit ist ebenso legendär wie sein unverkennbarer Sound und sein harmonischer Humor.

So hat er sämtliche Jazz-Grössen von Sonny Rollins über Bill Evans bis Ella Fitzgerald begleitet, und so trat er auch auf am Jazz Festival Basel mit seinem aktuellen Trio. Und es war ein Fest mit anzuhören und mit anzusehen, wie Jim Hall, ein alter, von einer Operation tief gebeugter Mann, wieder jung wurde, sobald er seine Gitarre in die Hände nahm - und wie Scott Colley und Joey Baron ihren Chef spielerisch verehrten und gekonnt begleiteten.