Matthias Schriefl Six Alps And Jazz am Festival Alpentöne 2013

Wer ihn nicht kennt, könnte Matthias Schriefl leicht als Klamauk abtun seine Kleider sind oft bunt bis schrill, seine Ansichten sind jung und pointiert, und man kann ihn schon auch mal mit einem halben Schnurrbart antreffen. Aber: der junge Mann hat es faustdick hinter den Ohren!

Matthias Schriefl liebt zwar manchmal das etwas schrille Outfit aber sein Output! Sein Output, in dem er mit den verschiedensten Formationen Einflüsse von Punk über Allgäuer Musik bis Jazz vermengt, ist so gross, dass man sich ernsthaft fragt, ob sein Tag ebenfalls nur 24 Stunden hat.

Mit Six Alps hat Matthias Schriefl die kongenialen Partner gefunden für seine Version von Alpenmusik. Da treffen schon mal zwei Piccolos auf eine Tuba, oder ein simpler gesprochener Satz auf einen komplexen polyrhythmischen Bläsersatz und doch funktioniert das alles, weil Schriefl mit seinen Kompositionen und mit seiner Bühnenfigur das Ganze zu einer runden Sache macht.

Redaktion: Jodok Hess