McCoy Tyner am Jazz Festival Basel 2008

McCoy Tyner gehört zur Handvoll von Pianisten, die gleich mehrere nachfolgende Generationen beeinflusst haben.

Schon als Twentysomething spielte er im John Coltrane Quartett und ist - nach einer kurzen Phase der Neuorientierung, die er nach der Zeit bei «Trane» brauchte - seit den 1970er- Jahren mit Formationen vom Piano-Trio bis zur Big Band ununterbrochen an der Arbeit.

In Basel spielte McCoy Tyner im Quartett mit Joe Lovano.