Nils Wograms Nostalgia am Jazz Festival Schaffhausen 2012

Noch immer positionieren sich viele Jazzmusikerinnen und -musiker eindeutig in der freien Szene oder ausserhalb davon. Nur wenige bringen den freien und den gebundenen Jazz plausibel unter einen Hut.

Der Posaunist Nils Wogram gehört zu diesen Ausnahmen: Er kann ganz frei spielen und konventionell solieren, ja er bringt es sogar fertig, mit Vierteltönen Bebop zu spielen - und bleibt bei alledem immer authentisch. Deshalb freute man sich in Schaffhausen auf den Auftritt mit seinem «Nostalgia Trio» besonders. Und Nils Wogram selber freute sich so über den Auftritt, dass er ihn gleich mit zwei wunderbaren Gästen garnierte: Philipp Schaufelberger und Domenic Landolf.

Redaktion: Jodok Hess