Kenya - Lehrer

Staffel 2

In der vierten Folge reisen die Sankt Galler Lehrer Beatrice und Manuel nach Kenya und tauschen ihren Arbeitsplatz mit Lydia und Fredrick aus Naivasha. Bei diesem «Jobtausch» werden die Lehrer wieder zu Schülern.

Hinaus aus ihrer bestens ausgestatteten Schule in Altstätten SG und hinein ins überfüllte Klassenzimmer der Lakeview Primary School in Kenya: Die Schweizer Lehrer Beatrice Schäfer, 52, und Manuel Waibel, 27, tauschen für eine Woche ihren Beruf mit den kenyanischen Lehrern Lydia Gichane, 50, und Fredrick Ndinguri, 53. In dieser Folge von «Jobtausch» kann sich kein Tauschkandidat hinter unbekannten Maschinen oder fremden Kollegen verstecken. Jeder Schritt wird von den mitunter gnadenlosesten Kritikern bewertet: von Kindern.

Computer gibt es keine an der Schule in Naivasha in Kenya. Dafür trifft man auf dem Schulweg auf Giraffen. Beatrice Schäfer und Manuel Waibel tauchen ein in eine fremde Welt und müssen sich vor einer Klasse beweisen, die etwa vier Mal grösser ist, als sie es gewohnt sind. Die Aufgaben und Anweisungen in ihrer Schule auf Zeit erhalten sie von Schuldirektorin Anne Muchoki, 51.

Die beiden kenyanischen Lehrer Lydia Gichane und Fredrick Ndinguri kämpfen zur gleichen Zeit in der Schule Wiesental in Altstätten SG - nicht mit zu grossen Klassen, sondern mit den technischen Hilfsmitteln, die ihnen zur Verfügung stehen. Der «Jobtausch» bringt aber auch in der Freizeit viel Unbekanntes mit sich. Auf einem Ausflug mit Schulleiter Ralph Good, 55, sehen die beiden Afrikaner zum ersten Mal in ihrem Leben Schnee.