Chorsänger, USA

Staffel 5, Folge 6

  • Freitag, 18. November 2016, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. November 2016, 21:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 20. November 2016, 14:10 Uhr, SRF 1

In der sechsten und letzten Folge reisen die Schweizer Jodelsänger Barbara Klossner und Andreas Mathys aus dem Toggenburg nach Las Vegas. Sie tauschen ihren Arbeitsplatz mit den Gospelsängern Denise Robinson und James Ray Smith.Schweizer Volkskultur trifft auf amerikanischen Kirchengesang.

Die Unterschiede könnten nicht grösser sein. Die beiden Schweizer Jodelsänger reisen in voller Tracht vom beschaulichen Toggenburg 10‘000 Kilometer in Richtung Westen nach Las Vegas, einer der grössten Unterhaltungsmetropolen der Welt. Während einer Woche haben sie Zeit, beim Las Vegas Mass Choir den Gospelgesang zu erlernen. Das Ziel ist, dass beide am Ende der Woche an einem Konzert einen Solopart übernehmen. Eine grosse Herausforderung – denn es gilt, sich in kurzer Zeit den neuen Groove anzueignen und die Spiritualität in den Kirchenliedern hinüberzubringen. Zudem gibt es Sprachprobleme – Andreas kann kein Englisch und versteht kein Wort der Liedtexte.

Auch die US-Amerikaner haben mit der Sprache zu kämpfen. Mit dem Ensemble des Jodelmusicals «Stille Zärtlichkeite» müssen sie ein Lied auf Schweizerdeutsch einstudieren. Die vielen Ös und Üs treiben die beiden fast zur Verzweiflung. Dabei lernen sie Töne kennen, die sie in ihrer Sprache noch nie gehört haben. Kommt hinzu, dass sie unter Zeitdruck auch die Grundtechnik des Jodelns lernen müssen, eine schwierige Aufgabe für die Gospelsänger, die am Ende der Woche die richtigen Töne an einem Konzert treffen sollten.

Ob Schweiz oder USA – die Tauschkandidatinnen lieben ihren Beruf und geben dafür alles. Doch wird es reichen, sich auf die gegensätzlichen Arbeitsverhältnisse einzulassen? Werden sie den ihnen gestellten Anforderungen gerecht.

SRF 1 strahlt in der fünften «Jobtausch»-Staffel sechs Episoden aus. In jeder Sendung tauschen zwei Berufsleute aus der Schweiz ihren Job mit jeweils zwei Kolleginnen oder Kollegen desselben Berufs aus Thailand, Brasilien oder den USA. Imbissköche, Schmiede, Stylisten, Fussballer, Schwinger und Chorsänger stürzen sich in dieses Abenteuer. Auf beiden Seiten werden die Protagonistinnen und Protagonisten vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Der Beruf ist derselbe, die Bedingungen sind völlig verschieden. Betrieb, Sprache, Regeln, Abläufe und Hygiene – für die einen wie die anderen heisst dies Eintauchen in eine neue, unbekannte Welt, der es die Stirn zu bieten gilt und der die Berufsleute mit viel Humor begegnen.