Fussballer, Brasilien

Staffel 5, Folge 5

  • Freitag, 11. November 2016, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. November 2016, 21:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 13. November 2016, 14:10 Uhr, SRF 1

In der fünften Folge «Jobtausch» tauschen zwei Schweizer ihren Beruf mit zwei Kollegen aus Brasilien. Marc Hoppler und Raphael Paglia vom FC Luzern tauschen ihren Arbeitsplatz mit den Brasilianern Yago Oliveira und Brian da Conceicao. Disziplin und Leistungsdruck trifft auf Improvisation.

Die angehenden Fussballprofis Marc und Raphael spielen in der ersten Liga mit der U21-Mannschaft vom FC Luzern. Statt zu einem Spitzenklub geht es in Rio de Janeiro in ein Armenviertel, in die Favela Mangueira, wo sie beim Fussballprojekt Bartgol einbezogen werden. Kinder und Jugendlichen, die oft mit Drogen und Gewalt konfrontiert sind, soll durch den Fussball eine bessere Perspektive vermittelt werden. Ein schwieriges Unterfangen, wenn selbst sauberes Wasser ein Luxus ist.

Für Yago und Brian, die in der Favela Mangueira aufgewachsen sind, geht ein Traum in Erfüllung – in Europa zu spielen ist das grosse Ziel jedes brasilianischen Fussballspielers. Der FC Luzern bietet alles, was ein Fussballerherz begehrt – moderne Infrastruktur und optimale Betreuung. Doch die spielfreudigen Brasilianer sind überrascht, wie hart und diszipliniert die Schweizer trainieren. Sind die beiden fit und taktisch gut genug, um für das wichtige Testspiel der ersten Liga aufgestellt zu werden?

Ob Schweiz oder Brasilien – die Tauschkandidatinnen lieben ihren Beruf und geben dafür alles. Doch wird es reichen, sich auf die gegensätzlichen Arbeitsverhältnisse einzulassen? Werden sie den ihnen gestellten Anforderungen gerecht?

SRF 1 strahlt in der fünften «Jobtausch»-Staffel sechs Episoden aus. In jeder Sendung tauschen zwei Berufsleute aus der Schweiz ihren Job mit jeweils zwei Kolleginnen oder Kollegen desselben Berufs aus Thailand, Brasilien oder den USA. Imbissköche, Schmiede, Stylisten, Fussballer, Schwinger und Chorsänger stürzen sich in dieses Abenteuer. Auf beiden Seiten werden die Protagonistinnen und Protagonisten vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Der Beruf ist derselbe, die Bedingungen sind völlig verschieden. Betrieb, Sprache, Regeln, Abläufe und Hygiene – für die einen wie die anderen heisst dies Eintauchen in eine neue, unbekannte Welt, der es die Stirn zu bieten gilt und der die Berufsleute mit viel Humor begegnen.