Zum Inhalt springen

Kampf der Orchester «Kampf der Orchester»: Zibbz und Bieranjas blasen Konstanz weg

Kurz vor der Premiere von «Kampf der Orchester» machen «Zibbz» und die «Bieranjas» Konstanz unsicher: Sie begeistern mit einem spontanen Auftritt mitten in der Innenstadt. Die «Bieranjas» sind eines von acht Orchestern, die am Sonntag gegeneinander antreten.

Legende: Video Zibbz und die Bieranjas blasen Konstanz weg abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Aus me_kampfderorchester vom 15.11.2014.

Am Sonntag startet SRF mit «Kampf der Orchester». Mit dabei die Bieranjas – eines von acht Orchestern, die in der Musikshow gegeneinander antreten. Sie haben hohe Ansprüche an sich selbst und bieten dem Publikum mit ihren leidenschaftlichen Auftritten eine einzigartige Show.

Während die Proben in der Bodensee-Arena Kreuzlingen auf Hochtouren laufen, finden die «Bieranjas» Zeit für einen spontanen Gig nebenan: Zusammen mit ihrem prominenten Teammitglied «Zibbz» treten sie mitten in der Altstadt von Konstanz auf und begeistern die Passanten. Diese freuen sich:

Die Musik ist super! Sie lädt zum Mitmachen ein!

8 Orchester treten gegeneinander an

Mit «Kampf der Orchester» sucht SRF die beste Blasmusik-Formation der Schweiz. Ab dem 16. November 2014 treten acht Orchester in drei Live-Shows gegeneinander an. Um den Titel kämpfen die Formationen zusammen mit ihrem prominenten Teammitglied.

Welches Orchester überzeugt Sie am meisten?

Mit der Voting-App von «Kampf der Orchester» können Sie live mitvoten und mitbestimmen, welches Orchester in der TV-Show am meisten überzeugt. Das App-Voting ist jeweils während des Auftritts des jeweiligen Orchesters geöffnet. Das Orchester, das während des Auftritts die meisten Stimmen aller eingecheckten App-User erhält, qualifiziert sich direkt für die nächste Sendung.

Kampf der Orchester

Sonntag, 16. November 2014, um 20.05 Uhr auf SRF 1.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Chris, Schmid
    Für mich persönlich, hat dies nichts mehr mit einem Kampf der Orchester zu tun. Muss es denn sein, dass bei jedem Stück gesungen wird, was hat dies mit einem Orchester zu tun und weshalb müssen noch in jeder Gruppierung Promis mitmischen??? Hier wird nicht auf die Qualität der einzelnen Orchester geschaut. sondern welcher Promi hier die beste Show abzieht. Traurig, traurig, traurig.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Hänsi, St. Gallen
    Wie ernst nimmt es Radio SRF 1 selber ? das bleibt ein Fragezeichen. Ihr verlangt von den Kommentar-Schreiberinnen und Kommentar-Schreiber, dass jeder sein echter Vor- und Nachnamen und Wohnort bekannt gibt. Ihr wollt die Qualität der Hörer-Diskussion auf diesem Kanal möglichst hoch halten. Warum hat es noch Kommentare wo man, kein Vorname sehen kann ? Radio SRF 1 Forum»-Team von SRF sind NICHT Glaubwürdig
    Ablehnen den Kommentar ablehnen