13. Monatslohn: Ausgeben oder sparen?

Der 13. Monatslohn ist bei den meisten Arbeitnehmenden ein fixer Lohnbestandteil. Was kann man damit anfangen? «Espresso» und der Vermögensexperte von der Vermögens Partner AG, Florian Schubiger, geben Antworten:

  • Steuern bezahlen: Die Höhe des 13. Monatslohns ist bei Vielen ungefähr gleich hoch wie die fällige Steuerrechnung. Das Zahlen der Steuern mit dem Dreizehnten ist deshalb sehr beliebt.
  • Dritte Säule: Vorteil: Der eingezahlte Betrag lässt sich bei den Steuern abziehen. Wenn die Möglichkeit besteht, kann man auch einen zusätzlichen Beitrag in die eigene Pensionskasse einschiessen.
  • Aufs Bankkonto :Wegen den tiefen Zinsen macht dies nur Sinn, wenn kurz- oder mittelfristig Anschaffungen wie ein Auto oder eine grössere Ferienreise geplant sind.
  • Immobilien: Als Haus- oder Wohnungseigentümer kann man in die eigene Immobilie investieren und fällige Reparaturen ausführen lassen. Diese Kosten lassen sich bei den Steuern abziehen. Wenn eine Hypothek ausläuft, kann der Dreizehnte auch zum Amortisieren verwendet werden.
  • Schulden abbauen: Wenn Fälligkeiten wie ein Kleinkredit drücken, ist der Fall klar: Der Kredit sollte schon wegen den hohen Zinsen möglichst schnell zurückbezahlt werden. Dafür kann sich der 13. Monatslohn gut eignen.
  • Krankenkasse voraus zahlen: Wer die Krankenkassenprämie für ein halbes oder ganzes Jahr voraus bezahlt, erhält bei vielen Krankenkassen einen Rabatt. Dazu müssen die Skonto-Bedingungen der Versicherung kontrolliert werden
  • Weihnachtsgeschenke kaufen: Meist wird der 13. Monatslohn mit dem November-Salär überwiesen. Das passt zeitlich gut mit den Weihnachtseinkäufen zusammen.

Die «Grati»-Umfrage

  • Die «Grati»-Umfrage

    Was machen Sie mit Ihrem 13. Monatslohn?

  • Die Steuern zahlen.

    30%
  • In der dritten Säule sparen.

    13%
  • Auf dem Bankkonto belassen.

    17%
  • In Immobilien investieren.

    2%
  • Schulden abzahlen.

    3%
  • Krankenkasse voraus zahlen.

    4%
  • Weihnachtsgeschenke kaufen.

    3%
  • Bekomme keinen 13. Monatslohn.

    24%
  • 1511 Stimmen wurden abgegeben