Alternativmedizin wieder in Grundversicherung

Beiträge

  • Globuli.

    Alternativmedizin wieder in Grundversicherung

    Neu und bis 2017 werden fünf alternativmedizinische Methoden vorübergehend wieder von der Grundversicherung vergütet. Dies aber nur, wenn ein Arzt diese Therapie anwendet. Leistungen von nichtärztlichen Therapeuten werden wie bis anhin nur von der Zusatzversicherung übernommen.

    In den kommenden sechs Jahren will der Bund prüfen, ob die Behandlungen mit Homöopathie, Anthroposophischer Medizin, Phytotherapie, Neuraltherapie oder Traditioneller Chinesischer Medizin wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich sind. Diese Kriterien müssen alle Methoden und Therapien erfüllen, welche über die Grundversicherung abgerechnet werden.

    Nicole Roos