Auto-Ersatzteile. Löschen von Betreibungen. Chicken-Nuggets-Test

  • Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 22. Oktober 2014, 1:05 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 22. Oktober 2014, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 22. Oktober 2014, 9:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 22. Oktober 2014, 11:30 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 22. Oktober 2014, 12:15 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 23. Oktober 2014, 11:25 Uhr, SRF info
    • Samstag, 25. Oktober 2014, 10:55 Uhr, SRF zwei
    • Sonntag, 26. Oktober 2014, 9:50 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Abzocke mit Ersatzteilen: Wie die Auto-Branche Kasse macht

    Bremsscheiben, Lampen oder Zündkerzen: Viele Autoersatzteile kosten in der Schweiz massiv mehr als im Ausland. «Kassensturz» spricht mit Insidern und deckt auf, wie Händler und Garagisten auf Kosten der Autofahrer profitieren. Zudem sagt «Kassensturz», wie Konsumenten zu günstigen Autoersatzteilen kommen.

    Mehr zum Thema

  • Chicken Nuggets im Test: Viel Panade und wenig Fleisch

    Bei Mc Donalds gab es sie zuerst und mittlerweile kann man sie in überall kaufen: Chicken Nuggets. «Kassensturz» hat Nuggets von Fast Food Ketten und von Grossverteilern im Labor getestet und zeigt, wie Nuggets hergestellt werden. Wie gut ist die Fleischqualität und wie viel Poulet enthalten sie überhaupt? «Kassensturz» gibt Antworten.

    Mehr zum Thema

  • Eintrag im Betreibungs-Register: Fieses Geschäft mit Löschgebühr

    Eine Rechnung geht vergessen und schon steht man im Betreibungs-Register - mit unangenehmen Folgen bei der Wohnungssuche, Stellenbewerbung oder bei Bankgeschäften. «Kassensturz» zeigt: Eine Inkasso-Firma nützt die Notlage der Konsumenten aus und verlangt für die Löschung des Eintrags eine stossende Gebühr.

    Mehr zum Thema

  • Betrug beim TV-Quiz: Verantwortliche in Haft

    In mehreren Beiträgen deckte «Kassensturz» auf, wie TV-Gewinnspiele die Anrufer vor laufender Kamera täuschten und um den Gewinn brachten. Nun bestätigen Untersuchungen der zuständigen Behörden die Recherchen von «Kassensturz».

    Mehr zum Thema