Autoversicherungen je nach Kanton bis 70 Prozent teurer

Nicht nur Geschlecht und Alter entscheiden über die Höhe der Autoversicherungs-Prämie, sondern auch der Wohnkanton. Das zeigen Zahlen des Vergleichsdienstes Comparis. Die Unterschiede betragen bis 70 Prozent. Am günstigsten ist der Kanton Uri, Spitzenreiter sind die Kantone Jura und Tessin.

Gemäss dem im Auftrag der SRF-Konsumsendung «Espresso» über alle Altersstufen erstellten Kantons-Ranking sind die Haftpflicht- und Vollkasko-Versicherungen im Durchschnitt in den Kantonen Jura, Tessin, Freiburg und Solothurn am teuersten.

Die grossen Unterschiede zwischen den Kantonen sind selbst für Comparis überraschend. «Der Vergleich zeigt eindrücklich, dass der Faktor Wohnkanton nicht unterschätzt werden darf», erläutert Manuela Rimlinger, Mediensprecherin bei Comparis gegenüber «Espresso».

Bekannt sei, dass die Autoversicherungen stark nach Geschlecht, Nationalität und Alter ihre Prämien berechnen aufgrund von Risikoschätzungen. Offensichtlich sind auch die Schadenssummen in den Kantonen unterschiedlich, was die Versicherungsgesellschaften auf die Kunden im Wohnkanton überwälzen.

Jura 70 Prozent teurer als Uri

Ein extremes Beispiel: Die durchschnittliche Autoversicherungsprämie beträgt über alle Alterstufen im Kanton Jura 1755 Franken, im Kanton Uri nur 1010 Franken. Das ist ein Unterschied von 70 Prozent! Fast gleich teuer sind im Schnitt die Prämien in den Kantonen Tessin, Freiburg und Solothurn. Günstig hingegen sind nebst Uri die Kantone Obwalden, Basel-Stadt, Appenzell-Innerrhoden und Schaffhausen (siehe Grafikarte).

Grosse Unterschiede auch zwischen Mann und Frau

Zusatzinhalt überspringen

So wurde verglichen

Untersucht wurden alle bei Comparis gemachten Versicherungsvergleiche für eine Vollkasko- plus Haftpflichtversicherung im Jahr 2016. Für die Tabellen auf dieser Seite wurden nur die User mit einem VW Golf, dem meistverkauften Fahrzeug in der Schweiz, berücksichtigt.

Gemäss dem aktuellen Versicherungsvergleich unterscheiden die Versicherer auch stark nach Geschlecht. Unterteilt man das Ranking nach Mann und Frau sieht die Rangliste anders aus. Die Versicherungsprämie für einen VW Golf ist im Durchschnitt bei einer unter 25-jährigen Frau im Kanton Tessin mit 2270 Franken am höchsten. Im Kanton Schaffhausen liegt die Durchschnittsprämie für eine gleichalterige Frau gemäss Comparis-Berechnungen 65 Prozent tiefer (siehe Tabelle). Bei den Männern sind hingegen die Kantone Jura und Glarus am teuersten.

Besonders eindrücklich ist, dass der Unterschied zwischen Mann und Frau auch innerhalb desselben Kantons riesig ist. Im Kanton Zürich beträgt die Durchschnittsprämie für junge Frauen 1681 Franken, für junge Männer aber 2269 Franken. Das ist ein Unterschied von 35 Prozent. Auch in anderen Altersstufen ist der Unterschied zwischen Frauenprämien und Männerprämien gross.

Tipp: Frau soll Auto versichern lassen

Wie Manuela Rimlinger erklärt, kann es sich für Familien und Haushalte lohnen, vornehmlich von Frauen gefahrene Autos auch von eben dieser Automobilistin versichern zu lassen. Die Erfahrung zeige, dass häufig Zweitwagen wie Hauptauto über den Ehemann oder Partner versichert seien - auch wenn die Ehefrau am häufigsten das Auto nutze.

Vergleichen kann sich lohnen

In die Comparis-Auswertung floss nur der jeweilige Durchnschnitt aller Versicherungen in einem Kanton ein. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungen sind aber gross. Weder Wohnkanton noch Geschlecht können Autofahrerinnen und Autofahrer beeinflussen, aber sie können vergleichen und zu einer günstigen Autoversicherung wechseln.

Prämien Autoversicherungen für unter 25 Jahre alte Frauen und Männer

FrauenCHF
MännerCHF
AG1799
AG2217
AI1984
AI2102
AR1562
AR2114
BE1625
BE1985
BL1605
BL2068
BS1764
BS1959
FR1893
FR2263
GE2037
GE2360
GL1884
GL2635
GR1569
GR1934
JU1557
JU2842
LU1483
LU2040
NE1753
NE2262
NW1578
NW2318
OW1956
OW1781
SG1782
SG2309
SH1387
SH1797
SO2042
SO2314
SZ1794
SZ2307
TG1687
TG2089
TI2270
TI2426
UR1449
UR1986
VD1762
VD2115
VS1635
VS2151
ZG1931
ZG2525
ZH1681
ZH2269
Durchschnitt Schweiz
1749

Durchschnitt Schweiz2199

Sendung zu diesem Artikel