Beruhigte Ferien Dank guter Vorbereitung

Sie können einem die schönsten Ferien vermiesen: Diese nervigen Gedanken, ob zu Hause auch wirklich alles in Ordnung ist. Unsere Checklisten helfen, dass solche Gedanken erst gar nicht auftauchen.

In einer Briefkastenöffnung steckt ein Prospekt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beruhigt in die Ferien fahren Bitten Sie einen Nachbarn, den Briefkasten regelmässig zu leeren Colourbox

Glasklares Wasser, die Bucht ein Traum, der Alltag weit weg. Und dann fängt es an: Hab ich den Müllsack in den Container geworfen? Die Sonnenstoren hochgezogen? Ob die Lichtschaltuhr funktioniert? Meist ruinieren solche Gedanken die ersten Ferientage.

Wer sich zu Hause in aller Ruhe auf die schönsten Wochen im Jahr vorbereitet, hat weniger Stress vor und während der Ferien. Mit unseren Checklisten ist diese Vorbereitung ein Kinderspiel.

Vier bis sechs Wochen vor den Ferien

  • Gültigkeit von Identitätskarte oder Pass kontrollieren
  • Ablaufdatum Bank- und Kreditkarten kontrollieren
  • Einreisevorschriften des Gastlandes prüfen
  • Versicherungsschutz prüfen, insbesondere Zusatzdeckung für Arzt- und Spitalkosten
  • Gültigkeit Fahrausweis prüfen, eventuell Übersetzung organisieren oder internationaler Fahrausweis beantragen (strassenverkehrsamt.ch)
  • Medizinischer Notfallausweis besorgen (beinhaltet Liste nötiger Medikamente, Blutgruppe, Allergien)
  • Prüfen, ob Impfungen nötig sind (safetravel.ch)
  • Bei Haustieren: Unterbringung regeln.

Zwei Wochen vor den Ferien

  • Nachbarn bitten, den Briefkasten zu leeren und die Pflanzen zu giessen
  • Eventuell Rückhalt- oder Nachsendeauftrag bei der Post stellen
  • Eventuell Zeitungen abbestellen
  • Rechnungen bezahlen
  • Sich über Gepäckvorschriften informieren (Gewicht, Sondergepäck), eventuell Probepacken
  • Reiseplan erstellen und via Itineris App registrieren. So sind Angehörige über Ihren Reiseverlauf stets informiert (itineris.eda.admin.ch/home?language_code=de)
  • Prüfen, ob Ihr Mobiltelefon am Ferienort funktioniert.
  • Günstige Roaming-Option beim Anbieter lösen oder Prepaid-Handy am Ferienort besorgen.
  • Eventuell Stromadapter besorgen

Eine Woche vor den Ferien

  • Geld wechseln
  • Reiseschecks oder Traveller’s Checks besorgen
  • Ausweise, wichtige Dokumente, Sperrnummern und Notfallnummer der Bank kopieren, einscannen und an die eigene Mailadresse senden
  • Adresse der Schweizer Botschaft im Ferienland notieren oder abspeichern (eda.admin.ch)
  • Reisewarnungen beachten (eda.admin.ch/reisehinweise)
  • Sich über Zoll- und Einreisevorschriften informieren (Alkohol, religiöse oder pornografische Literatur kann zu Schwierigkeiten führen)
  • Reiseapotheke kontrollieren
  • Wertsachenverzeichnis erstellen, Schmuck fotografieren
  • Ferienabwesenheit nicht via Facebook oder Twitter ankündigen

Am Abreisetag

  • Bei Flugreisen: Unverzichtbare Dinge (Medikamente, Toilettenartikel, Wechselkleider) ins Handgepäck (falls der Koffer zu spät ankommt)
  • Alle Geräte ausschalten, Geräte im Stand-by ganz ausschalten
  • Fenster schliessen
  • Verderbliche Lebensmittel und Abfall entsorgen
  • An einzelnen Lampen Zeitschaltuhr installieren
  • Ladegeräte einpacken
  • Eventuell den Kofferinhalt oder den offenen Koffer fotografieren
  • Wertsachen sicher verstauen (nicht im Schlafzimmer, dort suchen Einbrecher zuerst)
  • Schlüssel dem Nachbarn übergeben (nicht im Briefkasten hinterlegen)
  • Anrufbeantworter ausschalten