Biometrischer Pass ab sofort erhältlich

Das neue Ausweisdokument enthält auf einem elektronischen Chip biometrische Daten wie etwa zwei Fingerabdrücke. Deshalb kann man den Pass 10 nicht mehr bei der Wohnsitzgemeinde bestellen, sondern muss auf das kantonale Passbüro.

«Espresso» erklärt, wie die Erfassung der Daten funktioniert und was man zum neuen Pass wissen muss.

 

Trick 77: Gibt es eine Alternative zum Brotsack oder Brotkasten?

Römertopf, Backofen oder Kühlschrank; Espressohörer lagern ihr Brot an den verschiedensten Orten. Espresso hat diverse Tipps und Tricks ausprobiert.

Beiträge

  • Biometrischer Pass ab sofort erhältlich

    Weil das Ausweisdokument auf einem elektronischen Chip biometrische Daten enthält wie etwa zwei Fingerabdrücke, muss man zur Datenerfassung auf eines der neuen, zentralen Passbüros. Eine Passbestellung auf der Gemeinde ist nicht mehr möglich.

    Die Erfassung der Daten wie Foto, Fingerabdrücke und elektronische Unterschrift dauert rund 15 Minuten.

    Für den Pass 10 muss man sich vorher anmelden. Dies kann man telefonisch oder per Internet machen. Dann erhält man einen Termin beim Passbüro. Zur Zeit werden viele Passbüros mit Anmeldungen regelrecht überschwemmt. Wer den Pass in nächster Zeit nicht dringend braucht, wartet mit der Anmeldung besser noch ab.

    Flurin Maissen

  • Trick 77: Gibt es eine Alternative zum Brotsack oder Brotkasten?

    Ob Römertopf, Backofen oder Kühlschrank. Bei den Versuchen von «Espresso» zeigten sich immer dieselben Probleme: Das Brot blieb zwar weich, die Kruste aber nur selten knusprig. Mancher Hörer schwört jedoch auf diese Aufbewahrungsorte.

    Andere Hörer lassen ihr Brot im Brotpapier und legen es zusätzlich in einen offenen, dünnen Plastiksack. Dieser Trick erfordert viel Übung, ist die Luftzirkulation nicht gewährleistet wird das Brot innert kürzester Zeit pappig.

    Auch das Tiefkühlen erfreut sich grosser Beliebtheit. Hier die Tipps: Das Brot vor dem Einfrieren schneiden und die Portionen einzeln tiefkühlen. Brotlaibe zum Auftauen kurz aufbacken, Brotscheiben toasten, so werden diese wieder knusprig.

    Krispin Zimmermann