Desinfektionsmittel: Wirkung und sinnvoller Einsatz

Bei Fachleuten ist der Einsatz von Desinfektionsmitteln grundsätzlich nicht umstritten. Die Frage ist aber, wie oft und wo diese Mittel sinnvollerweise zum Einsatz kommen.


Berufsporträt: Coiffeur
Der Beruf Coiffeur war schon immer sein Traumberuf. Selbst in den Ferien waren Schere und Kamm immer dabei. Angelo Sepe (40) bildet nun auch junge Coiffeusen aus und gibt so seine Ideen und Vorstellungen weiter.

Beiträge

  • Wie wirken Desinfektionsmittel und wann machen sie Sinn?

    Bei Fachleuten ist der Einsatz von Desinfektionsmitteln grundsätzlich nicht umstritten. Die Frage ist aber, wie oft und wo diese Mittel sinnvollerweise zum Einsatz kommen.

    Desinfektionsmittel entfernen Viren und Bakterien radikaler als Händewaschen. Meist reicht jedoch gründliches Händewaschen mit Wasser, Seife und Handtuch.

    Die Hersteller von Händedesinfektionsmittel können zur Zeit die Nachfrage nicht vollständig befriedigen. Nicht nur fragen vermehrt Alters- und Pflegezentren danach, sondern auch Herr und Frau Schweizer.

    Jürg Oehninger

  • Berufsporträt: Der Coiffeur

    Angelo Sepe (40) ist seit 25 Jahren mit Leib und Seele Coiffeur. Die Faszination für diesen Beruf sei für ihn die Kreativität und die Arbeit am Menschen.

    Nach einer kurzen Zeit entlässt er die Kundin, den Kunden schöner und glücklicher, wie er hofft. Damit es keine Enttäuschungen gäbe, sei das Gespräch am Anfang sehr wichtig: hier werden Wünsche und Fragen besprochen. Gewisse Anhaltspunkte findet Angelo Sepe auch in der Körpersprache: wie sich der Kunde, die Kundin bewegt, verrate einiges über die Befindlichkeit.

    Wolle man sich als Coiffeur selbständig machen, so müsse man keine Überstunden scheuen und flexibel sein. Heute wolle der Kunde kurzfristig einen Termin und schnell bedient werden. Trotzdem bleibt der Beruf für Angelo Sepe ein Traumberuf: nirgends könne er sich so kreativ entfalten.Fragebogen:

    Daniela Huwyler

Moderation: Christian Zeugin