Die EURO 2008 und der Kurtaxen-Dschungel

Wer als Privatperson während der EURO 2008 gegen Entgeld Zimmer vermietet, muss in Bern und Basel Kurtaxen bezahlen. Zürich hingegen hat private Vermieter von dieser Abgabe befreit und in Genf ist noch unklar, ob und wie viel bezahlt werden muss.  

 

Wer Krankenkasse nicht bezahlt, kommt auf Sünderliste

Der Kanton Thurgau hat eine Liste eingeführt mit allen Personen, die ihre Krankenkassen-Prämien nicht bezahlt haben. Ärzte und Spitäler können sich dort informieren und Behandlungen von Prämiensünder ablehnen. Die Liste könnte bald auch in anderen Kantonen eingeführt werden.

 

Espresso Digital: Schlechter DRS 1-Empfang im Tessin. Gibt es Alternativen?

Eine «Espresso Digital» Hörerin aus Brione im Tessin kann DRS 1 nur schlecht über UKW empfangen. Sie möchte wissen, ob der Empfang über DAB möglich ist und ob es günstige mobile DAB-Empfänger gibt.

Beiträge

  • Prämiensünder an den Pranger stellen?

    Wer im Kanton Thurgau seine Krankenkassen-Prämien nicht bezahlt, kommt auf eine Liste, die von Ärzten und Spitäler eingesehen werden kann.

    So können medizinische Leistungserbringer verhindern, dass sie Prämiensünder mit einem Leistungsstopp über medizinische Notfäll hinaus behandeln - und nachher möglicherweise lange um ihr Honorar kämpfen müssen.Die Thurgauer Sünderliste stösst auf geteiltes Echo: Während die Schweizerische Ärztevereinigung FMH sie als valable Unterstützung für Ärzte hält, und der Kanton Luzern sie möglicherweise ebenfalls einführt, stösst ein solches Sünderregister im Kanton St. Gallen auf Ablehnung.

    Alex Reichmuth

  • Schlechter DRS 1-Empfang im Tessin. Gibt es Alternativen?

    Eine 'Espresso Digital' Hörerin aus Brione im Tessin kann DRS 1 nur schlecht über UKW empfangen und sucht nach Alternativen.

    DAB: Die Auswahl an zahlbaren und mobilen DAB Empfängern ist mittlerweile recht gut, es gibt bereits Geräte ab 100.- (Siehe Links zur Sendung). Leider ist aber DRS 1 im Tessin nicht per DAB empfagbar. Nebst den italienischsprachigen SRG Programmen werden vorerst vor allem Programme ohne UKW Frequenz auf DAB verbreitet (Musikwelle, Swiss Pop, World Radio Switzerland u.a.m.).

    Alternative Podcast: Um bei schlechtem UKW-Empfang nicht auf einzelne Sendungen wie «Espresso» oder «Doppelpunkt» verzichten zu müssen, sind Podcasts eine Alternative. Detailierte Informationen gibt es unter «Podcast» zuobertst auf der DRS 1-Webseite.

  • Wie vermiete ich Zimmer während der EURO 2008?

    Viele Schweizer vermieten Privatpersonen während der EURO 2008 Zimmer an Fans. Doch Achtung: In einigen Städten muss man dafür Kurtaxen bezahlen.

    Bern und Basel verlangen diese Abgaben, in Zürich sind Private davon befreit. Wer - trotz Kurtaxenpflicht - keine Abgaben zahlt, riskiert eine Busse von bis zu 1000 Franken. Das diese Bussen eingetrieben werden ist aber unrealistisch: Für Kontrollen ist der Aufwand zu gross.

    Priska Dellberg