Die Skigebiete rüsten sich für den Ansturm

Schon bald öffnen die Schweizer Skigebiete ihre Tore. Die Betreiber der Bergbahnen treffen derzeit die letzten technischen Vorbereitungen. «Espresso» ist im Gebiet Engelberg-Titlis mit dabei.

 

 

Trick 77: Wenn der Ausguss verstopf ist

Läuft das Wasser in Küche oder Bad nicht mehr gut ab, giessen viele Hörer ein grosses Glas Cola in den Ausguss und lassen die Brause über Nacht einwirken. Die Säure im Getränk löse die Verstopfung. Andere füllen das Spülbecken oder die Badewanne einige Zentimeter hoch mit Wasser und schlagen mit der flachen Hand auf den Ausguss, um eine Druckwelle zu erzeugen. Geht gar nichts mehr, kommt auch Draht oder der klassische Saugstöpsel zum Einsatz.

Beiträge

  • Die Skigebiete rüsten sich für den Ansturm

    Nur noch wenige Tage, und dann eröffnen die meisten Skigebiete. Bis es soweit ist, haben die Bahnbetreiber jedoch noch alle Hände voll zu tun.

    Die technischen Anlagen müssen überholt und geprüft werden. Auch stehen noch verschiedene technische Checks an. Sie sind vom Bund vorgeschrieben.

    «Espresso» ist im Skigebiet Engelberg-Titlis unterwegs. Angestellte der Bergbahnen berichten von den letzten Arbeiten. Sie schmieren Motoren, ziehen bei den Bahnen neue Seile ein, sichern Masten mit Kunststoffmatten und trainieren mit dem Pistenfahrzeug die Fahrt in steilem Gelände.

    Felix Münger

  • Trick 77: Wenn der Ausguss verstopft ist...

    Viele Hörer greifen beim verstopften Ausguss zur Cola-Flasche. Sie giessen ein grosses Glas Cola in den Ausguss und lassen die Brause über Nacht wirken.

    Andere versuchen, mit Hilfe von Druckwellen die Rohrverstopfung zu lösen. Das Spülbecken oder die Badewanne wird einige Zentimeter hoch mit Wasser gefüllt. Dann schlägt man mit der flachen Hand auf den Ausguss. Wird mit dem klassischen Saugstöpsel gearbeitet, sollte für eine gute Saugwirkung der Überlauf verstopft werden.

    Im Bad sind meistens Haarknäuel für eine Verstopfung im Ausguss verantwortlich. Mit einem Stück Draht, an dessen Ende ein kleiner Haken geformt wurde, können die Haare aus der Leitung gefischt werden. Damit der Draht in die Rohr-Windungen vordringen kann, sollte er stabil, aber dennoch etwas elastisch sein.

    Krispin Zimmermann