Die Tücken des Online-Shoppings

Immer mehr Leute kaufen im Internet ein. Dies auch, weil die Produkte vielfach billiger als im Laden sind. Im virtuellen Shopping-Center gelten jedoch andere Regeln. «Espresso» erklärt, auf was man beim Online-Shopping achten muss.

 

Trick 77: Keine beschlagenen Brillengläser

Wenn warme, feuchte Luft auf kalte Brillengläser trifft, kann sich ein feines Kondensat bilden. Durch die Veränderung der Oberflächenspannung werden beschlagene Gläser verhindert. Man reinigt die Gläser mit Seife oder hochprozentigem Alkohol und reibt sie trocken.

Beiträge

  • Die Tücken des Online-Shoppings

    Das Einkaufen im Internet ist bequem, zudem sind die Produkte vielfach billiger als im Laden. In der Schweiz benutzen immer mehr Kunden den Computer zum Einkaufen. Dabei kommt es aber immer wieder zu Problemen.

    Wer im Internet ein Produkt bestellt, sollte sich zuerst über den Anbieter und dessen Leistung informieren. Ist auf der Internetseite eine Adresse und eine funktionierende Telefonnummer angegeben? Was sind die Lieferbedingungen und Garantieleistungen?

    Auch bei der Bezahlung sollte man sich genau informieren. Die besten Karten hat man im Streitfall, wenn man per Rechnung bezahlen kann. Bezahlungen mit der Kreditkarte kann man zwar stornieren, umso wichtiger ist aber, dass man den Bestellvorgang lückenlos dokumentiert.

    Matthias Schmid

  • Trick 77: Keine beschlagenen Brillengläser

    Wer als Brillenträger bei kaltem Wetter ein Restaurant betritt kennt das Problem: Die Brillengläser beschlagen sich. Vor allem bei alten Brillen ist dies der Fall.

    Um diesen Vorgang zu verhindern, raten Hörer, die Brille regelmässig mit Seife und Wasser zu waschen. Andere reiben die Gläser mit etwas Schmierseife ein und wischen mit einem trockenen Lappen nach. Auch das Reinigen mit Alkohol würde gute Sicht verschaffen. Allerdings sollte der Alkohol klar und nicht über 40 Vol.-% stark sein. Vorsicht ist bei Brillen aus Kunststoff geboten. Bei der Reinigung mit Alkohol besteht die Gefahr, dass Gläser und Brillengestell matt werden.

    Krispin Zimmermann