Fasnachtstrubel: Vorsicht im Gedränge!

Beiträge

  • Fasnachtstrubel: Vorsicht im Gedränge!

    Dieser Tage beginnt vielerorts in der Schweiz die Fasnachtszeit, für viele die schönste Zeit des Jahres. Jubel, Trubel, ausgelassene Stimmung, das ist die eine Seite. Es gibt aber auch Gefahren, die man im Auge behalten sollte.

    «Espresso» sendet live aus der Fasnachtstadt Luzern und unterhält sich nach dem Urknall mit Experten über Brandgefahr und Taschendiebe.

    «Es kann heikel werden», sagt Brandschutzexperte René Stüdle. Wichtig sei, dass man sich bereits beim Betreten des Restaurants über mögliche Fluchtwege informiert. Generell gibt der Fachmann aber Entwarnung: «Die Wirte halten sich im Allgemeinen sehr gut an die Brandschutz-Richtlinien». So gäbe es genügend Fluchtwege und auch die Dekoration sei aus schwer brennbarem Material.

    Simon Thiriet

  • Blechschaden - Was nun?

    Der Winter hat die Schweiz weiter fest im Griff. Nach der wochenlangen Eiseskälte ist in den letzten Tage im Flachland viel Schnee gefallen. Besonders im Morgenverkehr kommt es dabei immer wieder zu Unfällen, meistens lediglich Blechschäden. Auch hier ist jedoch der Ärger gross.

    Dabei sollte man ruhig Blut bewahren. «Espresso» mit den wichtigsten Tipps zu Unfallprotokoll und Versicherungsmeldung.

    Matthias Schmid