Flugzeuge enteisen: Hochbetrieb am Flughafen Zürich

Beiträge

  • Flugzeuge enteisen: Hochbetrieb am Flughafen Zürich

    Bei winterlichen Verhältnissen dominiert am Flughafen Zürich hektisches Treiben - insbesondere am Morgen. Damit die Flugzeuge sicher abheben können, müssen sie vom Eis befreit werden. Am Flughafen Zürich eigentlich Routine, aber trotzdem jedes Mal wieder eine Herausforderung.

    «Espresso» war einen Morgen lang dabei.

    Pro Tag müssen in den Wintermonaten in Zürich im Schnitt 100 Flugzeuge enteist werden. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Dafür steht dem Flughafen ein Team von 14 Enteisern zur Verfügung. Sie alle arbeiten auf Abruf. Für ein Flugzeug werden 200 bis 300 Liter Enteisungsflüssigkeit gebraucht. Die Flüssigkeit ist ein Gemisch aus Chemikalien und heissem Wasser.

    Muriel Jeisy

  • Mit Wasser und Feuer gegen ausgetrocknete Kugelschreiber

    Wenn Kugelschreiber nicht mehr schreiben, gibt es verschiedene Tricks, das zu ändern. Am einfachsten ist es, den Kugelschreiber kurz mit der Spitze in kaltes Wasser zu halten. Wenn er dann immer noch nicht schreibt, kann man es mit kochendem Wasser probieren.

    Eine weitere Möglichkeit ist es, die Spitze der Mine mit einem Feuerzeug zu erhitzen. Dabei sollte man den Kugelschreiber auseinander nehmen und nur die Metallspitze der Mine mit dem Feuerzeug erhitzen. Weil die Gefahr besteht, dass die Mine auslaufen könnte, immer eine Unterlage nehmen, damit keine Flecken entstehen.

    Ausgetrocknete Filzstifte könne wieder «zum Leben erweckt» werden, wenn man die Spitze in Essig taucht. Danach den Deckel schliessen und den Filzstift über Nacht liegen lassen.

    Nicole Roos