Gefahr bei Kombination von Medikamenten

Wer gleichzeitig verschiedene Medikamente zu sich nimmt, lebt gefährlich. Fachleute gehen davon aus, dass in der Schweiz jährlich 15'000 Personen wegen einem unpassenden Pillen-Mix im Spital behandelt werden müssen. Technische Hilfsmittel sollen diese Fälle reduzieren.

Die Verantwortung liegt jedoch auch beim Patienten. 

 

Herbstlaub: Wer muss es wegräumen?

Auch wenn einem die Bäume nicht gehören, muss man das Laub als Hausbesitzer wegräumen. Laut Gesetz ist es zudem nicht möglich, die Entsorgungskosten dem Baumbesitzer in Rechnung zu stellen.


«Kassensturz» sucht jugendliche Tester
Bereits zum drittel Mal startet die Konsumentensendung «Kassensturz» den Wettbewerb «Schweizer Jugend testet». Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren sind aufgerufen, Produkte oder Dienstleistungen ihrer Wahl auf Herz und Nieren zu prüfen und ihre Ergebnisse dem «Kassensturz» einzuschicken. Die besten Arbeiten werden prämiert.

Beiträge

  • Gefahr bei Kombination von Medikamenten

    Wenn mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen werden, können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Pro Jahr müssen deswegen Tausende Patienten im Spital behandelt werden. In einigen Fällen hat der gefährliche Pillen-Mix tödliche Folgen.

    Betroffen sind vor allem ältere Patienten, die eine grosse Anzahl verschiedener Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen. Ein Medikament kann dabei die Wirkung eines anderen verstärken oder aufheben. Die meisten Fehler passieren, weil Ärzte Unverträglichkeiten nicht abklären oder nicht alle Medikamente kennen, die der Patient zu sich nimmt.

    Wechselwirkungen könnten in den meisten Fällen vermieden werden. So wird in immer mehr Spitälern die Medikation elektronisch verfasst. Ein entsprechendes Warnsystem kann helfen, gefährliche Nebenwirkungen auszuschliessen.

    Matthias Schmid

  • Herbstlaub: Wer muss es wegräumen?

    Nachbars Laub im eigenen Garten sorgt im Herbst oft für Streit am Gartenzaun. Was nicht mir gehört, muss ich auch nicht wegräumen, denke viele. Das Gesetz sieht es jedoch anders. Wer an einem Ort wohnt, wo Bäume stehen, muss auch mit Laub rechnen.

    Hausbesitzer sind dazu verpflichtet, Laub von ihrem Grundstück zu entfernen und müssen auch selbst für die Entsorgung aufkommen. Das Verbrennen von Laub ist nicht überall erlaubt. Zudem muss man dabei darauf achten, dass man durch die Rauchentwicklung niemanden stört.

    Bei Mietshäusern ist ebenfalls der Hausbesitzer dafür zuständig, dass das Laub weggeräumt wird. Kommt dabei ein Laubbläser zum Einsatz, müssen die örtlich geltenden Ruhezeiten beachtet werden.

    Edith Gillmann