Gegen Dränglerei auf der Autobahn

Beiträge

  • Gegen Dränglerei auf der Autobahn

    Dränglerei auf der Strasse ist kein Kavaliersdelikt: Ungenügender Fahrzeugabstand ist die Ursache jedes fünften Unfalls auf der Autobahn. Die Kantonspolizei Bern setzt im Kampf gegen Drängler nun auf Hightech.

    Als erstes Polizeicorps der Schweiz arbeitet die Kapo Bern mit dem Verkehrskontrollsystem VKS.

    Mit drei Kameras auf einer Autobahnbrücke und Messmarkierungen auf der Fahrbahn misst das VKS die Geschwindigkeiten und Abstände der Fahrzeuge. Das erleichtert nicht nur die Kontrolle, sondern auch die Beweisführung. Ohne dieses System sind Abstandskontrollen sehr aufwändig: Die Polizei muss einzelnen Autos nachfahren. Andere Polizeicorps lassen sich deshalb das Verkehrskontrollsystem zeigen, und auch «Espresso» hat einen Praxiseinsatz mitverfolgt.

    Tobias Fischer

  • Nachtzulage auch bei Krankheit?

    Eine Bekannte von «Espresso»-Hörer Georg Wey arbeitet ausschliesslich in der Nacht. Dafür erhält sie eine vertraglich festgelegte Nachtzulage. Kann die Bekannte wegen Krankheit nicht arbeiten gehen, wird ihr lediglich der normale Lohn ohne Nachtzulage ausbezahlt.

    Zu Unrecht, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

    Der grössere Aufwand für das Arbeiten in der Nacht fällt während einer krankheitsbedingten Absenz zwar weg. Die Bekannte von Herrn Wey rechnet jedoch für ihren Lebensunterhalt mit dem vollen Lohn, inklusive der Nachtzulage. Diese Zulage steht ihr von Gesetzes wegen auch zu.

    Dies gilt jedoch nicht, wenn ein Arbeitnehmer nur ausnahmsweise in der Nacht arbeitet. In diesem Fall besteht für den Fall einer Krankheit kein Anspruch auf den Nachtzuschlag.

    Matthias Schmid

  • Konsumnachrichten

    Alte Pneus bieten weniger Sicherheit / Post nimmt wieder Sendungen nach Japan entgegen / Schweizerinnen und Schweizer essen pro Jahr durchschnittlich 21,55 Kilogramm Käse

    Zehnjährige Pneus sollten aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendet werden, auch wenn sie noch eine genügende Profiltiefe aufweisen. Das empfiehlt der TCS, der Sommerreifen im Alter von zwei bis vierzehn Jahren einem Sicherheitstest unterzogen hat. Bereits fünf Jahre alte Reifen seien bei Manövern auf nasser Fahrbahn markant schlechter.

    Die Schweizerische Post nimmt ab Mittwoch, 23. März, wieder Briefe und Pakete für Japan entgegen. Seit 14. März nahm sie wegen Kapazitätsengpässen im Flugverkehr keine solchen Sendungen an.