«Gratis ins Festnetz» gilt nicht für alle Anrufe

Beiträge

  • «Gratis ins Festnetz» gilt nicht für alle Anrufe

    Swisscom verspricht bei einigen Abos «Gratis-Anrufe» ins Schweizer Festnetz. Das gilt allerdings nicht für Nummern mit der Vorwahl 058, wie im Kleingedruckten zu lesen ist.

    Ein «Espresso»-Hörer hat bei der Swisscom ein sogenanntes Kombi-Angebot abgschlossen. Im Monatspreis für Internet und Telefon sind unbegrenzte Anrufe ins Schweizer Festnetz eingeschlossen. Nun hat er festgestellt, dass Anrufe auf die Festnetznummer seines Versicherungsberaters etwas kosten. Und dies obwohl es sich um einen ganz normalen Festnetzanschluss handelt.

    Des Rätsels Lösung findet sich im Kleingedruckten: Die Gratis-Anrufe auf Festnetznummern beziehen sich nur auf normale Verbindungen von Festnetz zu Festnetz. Nicht inbegriffen sind Anrufe auf 058-Nummern, obwohl es sich bei dieser Nummer meist um eine ganz normale Festnetznummer handelt. Wie die Swisscom schreibt, sind 058-Nummer geografisch unabhängige Firmennummern, die von verschiedenen Telekomanbietern in der Schweiz für ihre Geschäftskunden betrieben werden. Wenn eine Firma beispielsweise ihren Festnetzanschluss von der Swisscom zu Sunrise oder Cablecom zügelt, dann muss die Swisscom den grössten Teil der Einnahmen dieser Nummer dem Konkurrenten überweisen.

    Nicole Roos

  • Noch keine Lehrstelle - was nun?

    Für viele Jugendliche, die ihre obligatorische Schulzeit diesen Sommer beenden, ist die Zukunft noch ungewiss. Rund drei Monate vor Schulabschluss haben sie noch immer keine Lehrstelle.

    Etwas konsterniert ist Jasmine Rüegger (16) aus Steckborn (TG). Sie würde gerne Floristin werden. Bei der Schnupperlehre hat man ihr aber gesagt, sie sei zu scheu, um in einem Laden zu arbeiten. Jasmine: «Ich will mit den Leuten sprechen, aber bringe dann keinen Ton raus.» Die junge Frau hat schon zig Absagen bekommen. Bei der Berufsberatung wurde ihr dann geraten, einmal als Schreinerin zu schnuppern. Jasmine hat sich nun vorsorglich für das 10. Schuljahr angemeldet.

    Muriel Jeisy