Grippeimpfung schützt auch vor Schweinegrippe

In diesen Tagen werden die Impfdosen gegen die saisonale Grippe ausgeliefert. Darin integriert ist dieses Jahr auch der Impfstoff gegen die Schweinegrippe. Laut dem Bundesamt für Gesundheit sollen sich neu auch Schwangere gegen die saisonale Grippe impfen lassen.

 


«Espresso»-Hörer Ernst Nobs ist Miteigentümer einer Liegenschaft im aargauischen Remigen. Die Eigentümerversammlung hat festgelegt, dass die drei Besucherparkplätze ausschliesslich Besuchern vorbehalten sein sollen. Ein Mieter hält sich nicht daran und lässt sein Auto regelmässig auf den Besucherparkplätzen stehen. Laut Rechtsexpertin Doris Slongo würde ein richterliches Parkverbot Klarheit schaffen.

Beiträge

  • Grippeimpfung schützt auch vor Schweinegrippe

    Nach der grossen Aufregung um die Schweinegrippe im letzten Jahr steht diesen Herbst die normale, saisonale Grippe im Vordergrund. Trotzdem wird man mit der Grippeimpfung auch gegen die pandemische Grippe H1N1 geimpft.

    Das heisst, der Impfstoff gegen die Schweinegrippe ist in der normalen Impfung integriert.

    In diesen Tagen werden die Impfdosen ausgeliefert. Das Bundesamt für Gesundheit ruft die Risikogruppen dazu auf, sich ab Mitte Oktober impfen zu lassen. Dazu gehören neu auch Schwangere. Zu den Risikogruppen zählen auch Personen ab 65 Jahren und Personen mit chronischen Erkrankungen wie Asthma oder Diabetes.

    Matthias Schmid

  • Besucherparkplätze: Wer darf sein Auto abstellen?

    «Espresso»-Hörer Ernst Nobs besitzt in einer Siedlung im aargauischen Remigen eine Eigentumswohnung. An der Eigentümerversammlung wurde beschlossen, dass die insgesamt drei Besucherparkplätze ausschliesslich Besuchern vorbehalten sein sollen.

    Ein Mieter hält sich nicht daran und parkiert dauerhaft auf einem Besucherparkplatz. «Was können wir unternehmen?», fragt Ernst Nobs.

    Laut Rechtsexpertin Doris Slongo sollten die Eigentümer die Verwaltung beauftragen, den Mieter zu ermahnen, er solle das Falschparkieren unterlassen. Parkiert der Mieter weiterhin auf dem Besucherparkplatz, kann ein richterliches Parkverbot eingeholt werden. So können Falschparker gebüsst werden.

    Matthias Schmid