Zum Inhalt springen

Header

Video
Grober Fehler bei Autoservice
Aus Kassensturz vom 19.11.2019.
abspielen
Inhalt

Umwelt und Verkehr Grober Fehler bei Autoservice

Die Garage vergisst bei einem Service an den Bremsen eine Schraube fest zu ziehen. Die Folge: Jedes Mal beim Bremsen lief Öl aus.

Markus Gwerder ist mit seinem VW-Bus viel unterwegs. Die Sicherheit seines Fahrzeuges ist ihm wichtig. Deshalb bringt er den VW-Bus regelmässig in die Garage zum Service. Erst kürzlich meldete sich der Bordcomputer: Ölwechsel. Der Service mit Ölwechsel kostete ihn in der Seefeld-Garage in Rüti im Zürcher Oberland total 1260 Franken. Nach den Servicearbeiten: die böse Überraschung.

VW-Bus
Legende: Markus Gwerder bereist mit seinem VW-Bus nicht nur die Schweiz, sondern ist auch in ganz Europa unterwegs. SRF

Am Abend nach dem Service parkierte er seinen Camper zu Hause in der Garage. Am Morgen danach: Eine Ölläche unter dem Bus. «Dann bin ich unters Auto gelegen und das ganze Hinterrad war nass. Voll Öl», so Gwerder. Schnell war klar: Die Öllache kam von der Bremse. Die sogenannte Bremsentlüftungsschraube war locker. Die Folgen: Jedes Mal beim Bremsen lief Öl aus.

«Sicherheit war zu jeder Zeit gewährleistet»

Die Garage nimmt schriftlich gegenüber «Kassenturz» Stellung. Ein solcher Fehler dürfe nicht passieren, halten die Verantwortlichen fest. Man habe sich bei Markus Gwerder entschuldigt und ihm die Kosten für die Arbeiten an der Bremse zurückerstattet.

Die Seefeld-Garage in Rüti im Zürcher Oberland.
Legende: Durchgeführt wurde der mangelhafte Service in der Seefeld-Garage in Rüti (ZH). SRF

Zu Markus Gwerders Bedenken bezüglich Sicherheit, schreibt die Garage, dass diese «zu jeder Zeit gewährleistet war.» Die Bremssysteme seien so ausgelegt, dass das Fahrzeug auch bremse, wenn bei einer der vier Bremsen ein Schaden oder ein Leck vorhanden sei.

Mangelhafte Reparatur: Das sollten Sie beachten

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Prüfen Sie die Reparaturarbeit bei der Fahrzeugübernahme aus der Reparaturwerkstatt sorgfältig. Ist die Reparaturarbeit mangelhaft erledigt worden, ist folgendes zu beachten:

offene Mängel
  • sofortige Mängelrüge
  • Fahrzeug gar nicht mitnehmen oder nach Probefahrt wieder zurückbringen
verdeckte Mängel
  • sofort nach Feststellung Mangel rügen
  • Kontakt mit Garage suchen und abklären, ob Mangel anerkannt wird
Reparatur der Reparatur:
  • rügen sie den Mangel formal (eingeschriebene Mangelbekanntgabe).
  • geben Sie der Garage die Gelegenheit, den Mangel zu beheben.
  • weigert sich die Garage den Mangel erneut zu beheben, mahnen Sie die Garage, darin sollten Sie der Garage eine Frist setzen.

Die Bremse ist inzwischen repariert. Dennoch: Markus Gwerder wünscht sich, dass die Garage aus diesem Fehler lernt: «Wo Menschen arbeiten können Fehler geschehen und da braucht es Kontrollmechanismen mit Checklisten, damit solche Fehler vermieden werden könne.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.