Hilfe im Internet für jugendliche Rauschtrinker

Für viele Jugendliche ist «Komatrinken» ein Freizeitvergnügen. Täglich werden in den Schweizer Spitälern fünf Jugendliche wegen Rauschtrinkens eingeliefert.

Im Kanton Aargau startet ein spezielles Präventionsprogramm. Auf einer Internetseite können Jugendliche ihren Alkoholkonsum checken.

Das Geschäft mit mobilen Toiletten

Sie sind weltweit im Einsatz, allein in der Schweiz stehen über fünftausend davon auf Baustellen und Grossanlässen. Wie die mobilen Toiletten ohne Wasseranschluss funktionieren und wer sie reinigt hören Sie in der Konsumfahnder-Reportage.

 

Beiträge

  • Mobile Toiletten weltweit im Einsatz

    Kaum einer, der die kleinen blauweissen WC-Anlagen nicht kennt! In über 26 Ländern sind sie im Einsatz und allein in der Schweiz stehen Tausende auf Baustellen und an Grossanlässen. Vom Eidgenössischen bis zum Zürcher Sechseläuten.

    Und im Juni, wenn in der Schweiz und Oesterreich die Euro stattfindet, wird Blauweiss nicht nur auf den Tricots der Kicker die Farbkombination sein! Wie funktionieren diese mobilen WC-Häuschen? Wie werden sie gereinigt? Und wie behält man die Uebericht über all die vielen Toiletten-Häuschen? Hören Sie die Konsumfahnder-Reportage.

    Maja Brunner

  • Hilfe im Netz bei Alkoholproblemen

    Am Wochenende wird auf den Putz gehauen. Viele Jugendliche trinken masslos viel Alkohol, so viel, dass sie im Spital oder auf dem Polizeiposten ausnüchtern müssen. Seit längerem versuchen Fachleute, die Jugendlichen für das Problem des Rauschtrinkens zu sensibilisieren.

    Die Aargauische Stiftung Suchthilfe hat eine spezielle Internetseite aufgeschaltet. Jugendliche können dort ihren Alkoholkonsum testen oder sich online beraten lassen.

    Anita Richner