Hoher Lichtschutzfaktor schützt nur bedingt vor Hautkrebs

Beiträge

  • Hoher Lichtschutzfaktor schützt nur bedingt vor Hautkrebs

    Der Lichtschutzfaktor (LSF) bei Sonnencrème ist in den letzten Jahren immer höher geworden. War vor ein paar Jahren noch LSF 30 der höchste Schutz, liegt dieser nun bei 50+. Aber nicht jeder braucht LSF 50, sagen Experten.

    Verschiedene Hersteller stellen eine Nachfrage nach immer höheren LSF fest. Theoretisch könnten unendlich grosse LSF hergestellt werden. Weil ab einer gewissen Strahlenintensität keine Tests mehr möglich sind, hat die Europäische Union vorgeschrieben, dass solche LSF mit 50+ zu kennzeichnen sind.

    Laut Experten ist es nicht unbedingt nötig, einen LSF von 50+ zu kaufen. Ein solch hoher Faktor sei nur bei Kindern und sehr hellhäutigen Menschen notwendig. Denn ein höherer Schutzfaktor verlängert zwar die Eigenschutzzeit der Haut, einen vollständigen Schutz gegen Hautkrebs gibt es aber nicht.

    Nicole Roos

  • Mit dem Auto ins Ausland: Vorsicht beim Ausleihen

    «Espresso»-Hörer Stephan Bugmann aus Oberägeri im Kanton Zug hat sein Auto einem deutschen Kollegen ausgeliehen. Dies kommt die beiden nun teuer zu stehen: Der Deutsche Zoll hat das Auto vorübergehend konfisziert und fordert eine hohe Zollgebühr.

    Einem EU-Bürger ist es grundsätzlich nicht erlaubt, in der EU ein Auto mit Schweizer Nummernschildern zu fahren. Tut er dies trotzdem, muss er unter Umständen das Auto verzollen und eine sogenannte Einfuhr-Umsatzsteuer bezahlen. Die Gesamtsumme beträgt im Fall des Autos von Stephan Bugmann knapp einen Drittel des aktuellen Fahrzeugwerts: mehrere tausend Franken.

    Matthias Schmid