Kaum Deutsch, kaum Chancen?

In der Krise verschärft sich der Kampf um freie Stellen. Besonders zu spüren bekommen das Stellensuchende mit geringen Deutschkenntnissen und schlechten Qualifikationen.

In der Serie «Termin beim RAV» berichtet «Espresso», wie ein Stellensuchender, der nur wenig Deutsch spricht, zu einem professionell gestalteten Bewerbungsschreiben kommt. Und zwar im Bewerbungsbüro des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) St. Gallen.

Auch das Vorstellungsgespräch will vorbereitet sein: DRS 1 wirft dazu einen Blick in einen Gruppenkurs mit Rollenspielen, Videoanalyse und Gruppenfeedback.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Tobias Fischer