Krankenkasse lockt mit Flugmeilen

Der Kampf um junge und gesunde Kunden tobt unter den Krankenkassen schon seit Jahren. Die Krankenkasse «Sanitas» verschenkt neu «Flugmeilen» von «Swiss», um den Versichertenschwund zu stoppen.


Hörer- und HörerInnenaufruf
Zu hohe Gesundheitskosten belasten Krankenkassen und Konsumenten. Wie und wo sehen Sie Möglichkeiten, die Kosten zu senken? Schicken Sie Ihre Ideen und innovativen Vorschläge an: espresso@drs1.ch 

Spezialkübel für Kaugummi

Was tun gegen Kaugummiflecken auf Strassen und Plätzen? «Espresso»-Hörerin Maya Pfau hat in Schottland spezielle Kaugummi-Abfallkübel entdeckt. Und sie meint: «Das wär doch öppis für d Schwiiz».

Beiträge

  • Krankenkasse lockt mit Flugmeilen

    Krankenkassen versuchen seit Jahren, sich gegenseitig «gute Risiken» abzuwerben. Die Krankenkasse «Sanitas» buhlt derzeit besonders intensiv um die Gunst der «Gesunden».

    Mit «Flugmeilen» der Fluggesellschaft «SWISS» will sie Nicht-Kunden dazu bewegen, ihre Grund- und Zusatzversicherung zu wechseln - sehr zum Ärger der Patientenschützer.

    Die Stiftung für Patientenschutz SPO warnt vor einer unbedachten Kündigung der Zusatzversicherung und rät davon ab, Grund- und Zusatzversicherung bei der gleichen Krankenkasse abzuschliessen. Bezahlt werden die «Meilen-Geschenke» von den bestehenden Sanitas-Kunden, diese können von der Aktion aber nicht profitieren.

    Yvonne Hafner

  • Spezialkübel für Kaugummi

    Kaugummiflecken auf Strassen sind für viele Leute ein Ärgernis. Auch für «Espresso»-Hörerin Maya Pfau. In ihren Sommerferien in Schottland hat sie nun einen Lösungsansatz gefunden, der bestens funktioniere: Spezielle Kaugummi-Abfallkübel, die an den Zugängen zu Fussgängerzonen stehen.

    Dazu weist ein Schild darauf hin, wieviel es kostet, die Strassen von Kaugummiflecken zu befreien. In der Serie «Das wär doch öppis für d Schwiiz» fragt «Espresso», wie diese Idee in der Schweiz ankommt.

    Tobias Fischer