Krankenkassen: Welche Franchise für 2010?

Mit einer höheren Franchise lassen sich Krankenkassenprämien sparen. Wie aber wählt man die richtige Franchise? Und wie helfen die Internet-Prämienrechner dabei?

«Espresso» Forum

Sicherheit im Bahnverkehr, Stromsparen und komplizierte Bedienungsanleitungen. Verschiedene «Espresso»-Beiträge haben im Monat Oktober den Nerv der Hörerinnen und Hörer getroffen und unterschiedlichste Reaktionen ausgelöst.

Beiträge

  • Krankenkassen: Welche Franchise für 2010?

    Eine höhere Franchise bei der Grundversicherung bedeutet in den meisten Fällen eine tiefere Prämie. Eine Anpassung birgt aber auch das Risiko, die höhere Franchise effektiv bezahlen zu müssen.

    Bei einem Wechsel zur höchsten Wahlfranchise von 2500 Franken können im nächsten Jahr bis zu 1540 Franken gespart werden. Diese Wahl sollte man aber nur treffen, wenn man gesund ist und die Franchise im Notfall auch tatsächlich bezahlen kann. Wer häufig krank ist, sollte hingegen die Grundfranchise von 300 Franken wählen.

    Bei der Wahl der passenden Franchise kann man sich im Internet durch Prämienrechner helfen lassen. Die Resultate fallen aber je nach Rechner unterschiedlich aus. Experten bewerten die Angebote lediglich als Orientierungshilfe. Den Entscheid sollte man sich nicht abnehmen lassen.

    Matthias Schmid

  • «Espresso» Forum

    Viele Sendungen im Monat Oktober haben der «Espresso»-Redaktion eine Flut von Hörerpost beschert. Rückmeldungen gab es vor allem zum Thema Stromsparen.

    Aber auch die Sicherheit im Bahnverkehr oder komplizierte Bedienungsanleitungen haben die Hörerinnen und Hörer angesprochen, gefreut aber auch geärgert.

    Edith Gillmann