Lastschriftverfahren: Die ungeliebte Zahlungsart

Konsumentinnen und Konsumenten geben die Kontrolle über ihr eigenes Bankkonto nicht gerne ab. Das Lastschriftverfahren fristet im Gegensatz zu anderen Zahlungsarten hierzulande ein Schattendasein.

 

 

Blumen schenken mit Stil

Rosen nur in ungerader Zahl, weisse Blumen nur für den Friedhof: Solche Regeln im Umgang mit Blumen halten sich ziemlich hartnäckig in den Köpfen. Doch viele Regeln sind überholt.


Falsche Nebenkosten: Rückzahlung für alle Mieter?
«Espresso»-Hörer Jürgen Ziesenhenne wohnt in einer Siedlung mit 50 Wohnungen. Die Verwaltung hat bei der letzten Heiz- und Nebenkostenabrechnung einen Fehler gemacht, weshalb die Mieter zu viel bezahlen mussten. Lediglich acht von ihnen haben dies jedoch bemerkt und reklamiert. Trotzdem haben auch die anderen Mieter laut Rechtsexpertin Doris Slongo Anrecht auf Rückerstattung.

Beiträge

  • Lastschriftverfahren: Die ungeliebte Zahlungsart

    Das Lastschriftverfahren wird in der Schweiz im Gegensatz zum nahen Ausland kaum genutzt. Dies, obwohl der Aufwand sowohl für den Kunden als auch für den Rechnungssteller minim ist und die Zahlungsart als sicher gilt.

    Das Lastschriftverfahren wird durch die eigene Bank abgewickelt. Das Verfahren ist für Rechnungen wie zum Beispiel Miete, Versicherungsprämien oder Telefonrechnung gedacht. Die Rechnungsbeträge werden dabei automatisch abgebucht.

    Von allen Rechnungsarten ist der Aufwand am geringsten. Dies gilt sowohl für den Rechnungssteller als auch für den Kunden. Trotzdem wird der mit Abstand grösste Teil der Rechnungen in der Schweiz nach wie vor per Einzahlungsschein erledigt, vielfach bar am Postschalter.

    Matthias Schmid

  • Blumen schenken mit Stil

    Welche Blumen für welchen Anlass und welche Person? Viele der alten, starren Regeln im Zusammenhang mit Blumengeschenken sind heute überholt.

    Die erfahrene Floristin Corinne Remund rät: Wer Blumen verschenkt, soll sich Gedanken über die beschenkte Person und ihre Lieblingsfarben machen, statt sich den Kopf über Regeln zu zerbrechen.

    Was sich die Kundin oder der Kunde überlegen kann, um das Richtige zu schenken:

    • Welche Farben bevorzugt die/der Beschenkte?
    • Wie ist die Wohnung eingerichtet?
    • Ist die Person experimentierfreudig oder eher konservativ?

    Lassen sich diese Fragen nicht beantworten, empfiehlt Corinne Remund warme Farben wie gelb, orange und rot. Diese Farben empfiehlt die Floristin auch, wenn Männer beschenkt werden.

    Tobias Fischer

  • Falsche Nebenkosten: Rückzahlung für alle Mieter?

    Die Verwaltung einer grossen Siedlung hat bei der letzten Heiz- und Nebenkostenabrechnung einen Fehler gemacht. Alle 50 Mieter haben zu viel bezahlt. Bemerkt haben dies aber nur acht Mieter, sie haben bei der Verwaltung reklamiert und Recht erhalten.

    «Espresso»-Hörer Jürgen Ziesenhenne gehört nicht dazu. Er fragt, ob auch ihm eine Entschädigung zusteht.

    Ja, sagt Rechtsexpertin Doris Slongo. Die Verwaltung muss den zu viel gezahlten Betrag allen Mietparteien rückerstatten, unabhängig davon, ob sie sich gemeldet haben oder nicht. Zahlt die Verwaltung den Betrag nicht zurück, können ihn die Mieter auch vom nächsten Mietzins abziehen.

    Matthias Schmid