«Made in China» in der Kritik

Berichte über toxische Stoffe in Spielzeug und Babykleider aus China beunruhigen die Kunden in aller Welt. Fast täglich nehmen Rückrufe von Konsum-Produkten zu.

«Es wird zunehmend schwieriger Produkte aus China auszuweichen. Mich stört diese Flut.», meint Sylvia Ortner aus Pieterlen.

Was sagen andere Espresso-HörerInnen zum Thema? Wer ist in der Schweiz für die Sicherheit von Konsumgütern zuständig?

Beiträge

  • Konsum

    Die Meldungen über mangelhafte oder sogar gefährliche Produkte wie Spielzeuge, Textilien oder Lebensmittel häufen sich in letzter Zeit. Auch in der EU stellt man eine Zunahme der Rückrufe fest. Besonders Produkte 'made in China' sind betroffen.

    Was meinen Espresso-Hörerinnen und Hörer zum Thema? Und wer ist in der Schweiz eigentlich für die Produkte-Sicherheit zuständig?

    Flurin Maissen

Autor/in: Flurin Maissen