Medikamente: Die unterschätzte Gefahr am Steuer

Im Gegensatz zu Alkohol ist über die Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit durch Medikamente wenig bekannt. Neue Studien weisen jedoch darauf hin, dass die Gefahr oft unterschätzt wird. Fachleute wünschen sich in der Schweiz eine bessere Information der Bevölkerung.

 


Eine verkrustete Pfanne wird mit etwas Geduld wieder blitzblank. Bei angebrannter Milch oder Sauce, hilft heisses Wasser und ein Beutel Backpulver oder Pulver für die Geschirrwaschmaschine. Man sollte die Mischung für ein paar Stunden einwirken lassen und die Pfanne anschliessend normal reinigen. Bei angebranntem Käse hat sich eine Mischung aus Salz, Essig und kaltem Wasser bewährt.

Beiträge

  • Medikamente: Die unterschätzte Gefahr am Steuer

    Das Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss ist in der Schweiz klar definiert und geregelt. Der Einfluss von Medikamenten auf die Fahrtüchtigkeit ist dagegen schwieriger abzuschätzen. Neuere Studien deuten darauf hin, dass die Gefahr oft unterschätzt wird.

    Insbesondere Schlaf- und Beruhigungsmittel können das Fahrverhalten stark beeinflussen. Aber auch die Einnahme von nicht-rezeptpflichtige Medikamenten kann unter Umständen zu Unfällen führen. Die Verantwortung, ob man sich nach der Einnahme von Medikamenten hinters Steuer setzt liegt voll und ganz beim Autolenker.

    Die Information über die verkehrsbeeinträchtigende Wirkung von Medikamenten ist in der Schweiz laut Verkehrsmedizinern verbesserungswürdig. Bei der Abgabe durch medizinisches Fachpersonal wird demnach nicht immer darauf hingewiesen. Entsprechende Informationen im Beipackzettel von Medikamenten werden zudem häufig nicht gelesen.

    Matthias Schmid

  • Trick 77: Wenn der Pfannenboden angebrannt ist

    Eine verkrustete Pfanne wird mit etwas Geduld wieder blitzblank.

    Bei angebrannter Milch oder Sauce, die Pfanne zu einem Viertel mit heissem Wasser füllen. Einen Beutel Backpulver oder Pulver (Tabs) für die Geschirrspülmaschine dazugeben. Andere Hörer streuen reichlich Salz in die feuchte Pfanne.
    Diese Mischungen für ein paar Stunden oder über Nacht einwirken lassen. Danach die Pfanne auf herkömmliche Weise reinigen.

    Bei angebranntem Käse, die Kruste nass machen und mit Salz bestreuen. Danach kaltes Wasser dazugeben und die Pfanne über Nacht stehen lassen. Bei sehr starker Verkrustung Essig statt Wasser verwenden.

    Krispin Zimmermann