Medikamente: Gleicher Inhalt, anderer Name

Beiträge

  • Medikamente: Gleicher Inhalt, anderer Name

    Ein «Espresso»-Hörer kauft seit einiger Zeit in der Apotheke das pflanzliche Medikament «Remotiv» der Firma Zeller.

    Bei seinem letzten Kauf machte ihn der Apotheker darauf aufmerksam, dass das gleiche Medikament unter dem Namen «ReBalance» von der Krankenkasse bezahlt werde, sofern ein Arzt es verschreibe. Die Verwirrung mit den unterschiedlichen Namen für das gleiche Medikament ist gewollt und legal.

    «Co-Marketing» heisst dieses Vorgehen verschiedener Pharmafirmen. Dabei wird ein identisches Medikament in unterschiedlichen Kanälen also in Apotheken und über Ärzte verkauft. Das Produkt unterscheidet sich nur im Namen und in der Verpackung. Es gibt mehrere Pharma-Firmen, welche Co-Marketing betreiben. Das Heilmittel-Gesetz erlaubt solche Marketingmassnahmen.

    Nicole Roos

  • Weihnachtsguetzli in den Tiefkühler

    «Espresso»-Hörer backen gerne und viele Guetzli! Weil man nicht alle auf einmal essen kann, werden die Guetzli eingefroren. So bleiben auch Mailänderli bis lange nach Weihnachten haltbar, die sonst auch in der Guetzli-Box relativ schnell ranzig werden können.

    Je weniger Butter ein Guetzli enthält, desto länger kann es aufbewahrt werden. Wichtig zudem: Guetzli, die einen starken Geschmack haben (z.B. Anis-Chräbeli) sollte man möglichst getrennt von anderen Guetzli aufbewahren. Guetzli, die hart geworden sind, werden wieder weich, wenn man einen Apfelschnitz oder ein Rüebli in die Büchse legt. Vorsicht: Die Guetzli können den Geschmack annehmen.

    Matthias Schmid

  • Schneesprays im Test

    5 Schneesprays hat «Espresso» auf Fensterscheiben und Tannenzweigen ausprobiert. Auf den Tannenzweigen waren weder optisch noch von der Haftung Unterschiede feststellbar. Auf den Fensterscheiben schnitten beim Sprayen mit einer Schablone 2 Sprays leicht besser ab als die anderen.

    Der Schneespray «Noël - Schnee» von der Migros, und der Spray «Neige de Noël» (Christmas Traditions) von Manor (auch gesehen bei Coop und im Fachhandel) liessen sich besonders gleichmässig auftragen. Zudem zeigten die gesprayten Schneesterne die schärfsten Konturen.

    Der Unterschied zum «Schnee-spray» (Rayher) aus der Papeterie Zumstein in Zürich und zum «Snowspray» von DEPOT Interio war jedoch gering. Am wenigsten überzeugte «Schneespray» (CEPEWA AG), ebenfalls aus der Papeterie Zumstein. Beim Auftragen sprühte er in jedem Test Fetzen.

    Oliver Fueter