Neuer Pferdefleisch-Skandal. Sozialhilfe-Schock. Tischgrill-Test.

  • Dienstag, 20. Februar 2018, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 20. Februar 2018, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 1:00 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 9:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 11:30 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 12:15 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 13:10 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 21. Februar 2018, 16:05 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 22. Februar 2018, 2:40 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 22. Februar 2018, 11:25 Uhr, SRF info
    • Samstag, 24. Februar 2018, 9:00 Uhr, SRF 1
    • Sonntag, 25. Februar 2018, 9:40 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 25. Februar 2018, 16:20 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Neuer Pferdefleisch-Skandal: Quäl-Fleisch aus Südamerika

    Tierquälerei auf Pferdefarmen: «Kassensturz» zeigte vor 5 Jahren Bilder des Entsetzens aus Übersee. Jetzt zeigen neue Recherchen schlimme Zustände in Südamerika: Pferde liegen tagelang halb tot und verletzt am Boden. Das Fleisch von 18'000 Pferden aus Südamerika landet jedes Jahr auf Schweizer Tellern.

    Mehr zum Thema

  • Sozialhilfe-Schock: Gemeinde fordert 224'000 Franken zurück

    Der Schock sitzt tief: Eine Frau soll ihrer Gemeinde 224‘000 Franken Sozialhilfegelder zurückzahlen, 19 Jahre lang in Monatsraten à 980 Franken. Dürfen Gemeinden so vorgehen? Und warum müsste die Frau im Nachbarkanton nichts zurückzahlen? «Kassensturz» über Beamtenwillkür und fiese Verträge.

    Mehr zum Thema

  • Tischgrills im Test: Beim Putzen hört der Spass auf

    «Kassensturz» lässt die meistverkauften Tischgrills um die Wette glühen: Wie gut grillieren sie Fleisch und Gemüse? Und wie gut schmelzen sie ein Stockwerk tiefer Raclettekäse? Wie schnell heizen die Geräte auf, und wie gut lassen sie sich reinigen? Fazit: Gute Tischgrills gibt’s bereits für unter 100 Franken.

    Mehr zum Thema

  • Groupe Mutuel gelobt Besserung

    Erst war von Einzelfällen die Rede. Jetzt entschuldigt sich Groupe Mutuel und bietet Betroffenen rasche Aufklärung an.

    Mehr zum Thema