Probearbeiten: Wer mitarbeitet hat Lohn zugute

Beiträge

  • Probearbeiten: Wer mitarbeitet hat Lohn zugute

    Es kommt immer wieder vor, dass Kandidaten bei der Arbeitssuche zum Probearbeiten aufgefordert werden. Das Problem ist dabei, wann der Arbeitgeber Lohn zahlen muss und wann nicht.

    Wenn jemand in einem Betrieb effektiv produktiv mitarbeitet, dann hat er einen Lohn zugut. Wer allerdings in einer Firma schnuppert und dabei vor allem Informationen über das Unternehmen erhält und nur zuschaut, der hat kein Anrecht auf eine Entschädigung.

    Wichtig ist die Frage nach Lohn auch bei der Versicherung. Wer Probearbeitet und einen Lohn erhält, ist gegen Berufsunfälle versichert. Beim Schnuppern ist man jedoch nicht gegen Berufsunfälle versichert. Ausnahme bilden die Schnupperlehrlinge. Sie sind in jedem Fall versichert.

    Nicole Roos

  • Konsumnachrichten

    Wissen um Gefahren im Internet ist immer noch klein / Bauboom hält an / Schweiz ist attraktivstes Tourismusland der Welt 

    Jede zehnte Person in der Schweiz hat Angst vor Gefahren im Internet. Trotz vieler Aufklärungskampagnen wissen jedoch viele noch immer nicht, welche Sicherheitsmassnahmen zu ergreifen sind.

    Der Bauboom hält an: In der Schweiz wurden im vergangenen Jahr mehr als 40'000 Wohnungen fertiggstellt. Das sind 5 Prozent mehr als im Vorjahr.

    Die Schweiz ist nach wie vor das attraktivste Tourismusland der Welt und rangiert noch vor Deutschland, Frankreich und Österreich. Besonders gut schneidet die Schweiz bei Infrastruktur, Ökologie und Sicherheit ab.

    Yvonne Hafner

  • «Espresso»-Forum: Die Hörerpost vom Februar

    Wenn das Bellen des Nachbarhundes an den Nerven zerrt oder gar eine Klage bei der örtlichen Schlichtungsbehörde provoziert: Dieser und viele andere Beiträge haben bei den «Espresso»-Hörerinnen und -Hörern Reaktionen ausgelöst.

    Viel zu diskutieren gaben auch die Beiträge zur Idee eines Grundeinkommens für alle, zum Geschäft mit teuren Original- Druckerpatronen und zum übermässigen Zuckergehalt in Müeslimischungen.

    Krispin Zimmermann