Quälerei in Trutenmast. Teure Billiguhren im Web. Ferienfallen.

  • Dienstag, 18. Juni 2013, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 18. Juni 2013, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 19. Juni 2013, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:30 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 20. Juni 2013, 2:25 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 20. Juni 2013, 11:25 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 19. Juni 2013, 9:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 22. Juni 2013, 10:55 Uhr, SRF zwei
    • Sonntag, 23. Juni 2013, 9:50 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 23. Juni 2013, 16:05 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Tierquälerei in Trutenmast: Schweizer Detailhandel unter Druck

    Deutschland ist der wichtigste Trutenfleisch-Lieferant für die Schweiz. Jetzt schockieren deutsche Medien mit neuen schrecklichen Bildern aus den Mästereien. «Kassensturz» hat vor zwei Jahren über die Zustände berichtet und zeigt, welche Schweizer Detailhändler noch immer Fleisch aus solchen Mästereien anbieten.

    Mehr zum Thema

  • Teure Billiguhren im Internet: Schwindel mit China-Schrott

    Uhrenverkäufer versteigern in der Schweiz tausende von «Luxus-Uhren» per Internet – und ziehen damit Kunden über den Tisch. Denn «Kassensturz»-Recherchen zeigen: Manche dieser Uhren sind nicht wie vorgegaukelt tausende von Franken wert, sondern stammen aus chinesischer Billigproduktion.

    Mehr zum Thema

  • Ferien-Abzocke: «Kassensturz» sucht die grössten Touristenfallen

    Ein Gelato für 16 Euro, eine Liftfahrt im Hochhaus für 45 Franken, ein Mineralwasser für 11 Euro: «Kassensturz» zeigt Touristenfallen in Italien, Frankreich oder England und ruft die Zuschauer auf, weitere Beispiele aus ihren Sommerferien zu melden.

    Mehr zum Thema

  • Schüler machen «Kassensturz»: Die Besten aus dem Wettbewerb

    Mehrere Hundert Jugendliche haben gemessen, getüftelt und verglichen: Sie alle wollen den Wettbewerb «Schweizer Jugend testet» 2013 gewinnen. «Kassensturz» stellt die originellsten Tests vor. Heute: die besten Locher, behindertenfreundliche Kinos, Haargummis und Cola-Getränke.

    Mehr zum Thema