Zum Inhalt springen

Mietrecht Besucherparkplätze: Wer darf sein Auto abstellen?

Ernst Nobs besitzt in einer Siedlung eine Eigentumswohnung. Es wurde beschlossen, dass die drei Besucherparkplätze ausschliesslich Besuchern vorbehalten sein sollen. Ein Mieter hält sich nicht daran und parkiert dauerhaft auf dem Platz. «Was können wir unternehmen?», fragt Ernst Nobs.

Laut Rechtsexpertin Doris Slongo sollten die Eigentümer die Verwaltung beauftragen, den Mieter zu ermahnen, er solle das Falschparkieren unterlassen. Parkiert der Mieter weiterhin auf dem Besucherparkplatz, kann ein richterliches Parkverbot eingeholt werden. So können Falschparker gebüsst werden.
Zugelassen sind auf einem Besucherparkplatz nur Personen, die zu Besuch sind. Die Bewohner selber dürfen ihr Auto nicht darauf abstellen, auch nicht für kurze Zeit. Bei Besuchern, die einen Besucherparkplatz für längere Zeit in Anspruch nehmen, sollte die Verwaltung kontaktiert werden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Tscherntschitsch, Weinfelden
    Besucherparkplatz: Busse wegen 2 h Guten Tag Habe ein ähnliches Problem, nur dass bei uns nicht einmal Besucher auf dem Parkplatz parkieren dürfen. Bei uns in der Wohnsiedlung hat es etwa 10 Besucherparkplätze. Gestern haben zwei Besucher von mir eine Busse bekommen, weil sie über 2 Stunden auf den Besucherparkplätzen parkiert haben. Gibt es irgendein Gesetz, in welchem steht, ab wann ein Besucher kein Besucher mehr ist? Gruss Daniel
    Ablehnen den Kommentar ablehnen