Rentnersteuerfalle. Amag mit wenig Kulanz. Fensterreinigungstest.

  • Dienstag, 10. Mai 2016, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 10. Mai 2016, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 1:05 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 8:55 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 11:35 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 12:15 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 11. Mai 2016, 13:10 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 12. Mai 2016, 11:25 Uhr, SRF info
    • Samstag, 14. Mai 2016, 10:55 Uhr, SRF zwei
    • Sonntag, 15. Mai 2016, 16:05 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Notleidende Rentner: Behörden treiben Betagte in die Steuerfalle

    Ergänzungsleistungen sollen notleidenden Menschen das Existenzminimum sichern. Ein Systemwechsel treibt jetzt aber viele AHV-Rentner in finanzielle Notlage. «Kassensturz» über betagte Menschen in der Steuerfalle.

    Mehr zum Thema

  • Amag verärgert Kunden: Wenig Kulanz bei Ölschluckern

    Audi-Fahrer klagten gegenüber «Kassensturz» über den viel zu hohen Ölverbrauch ihres Motors. Generalimporteur Amag versprach eine kulante Lösung. Doch nicht alle Kunden können davon profitieren. Viele berichten von frustrierenden Erfahrungen mit dem Autoimporteur.

    Mehr zum Thema

  • Fensterreinigung im Test: Reinigen Roboter besser?

    Fensterputzen ist lästig. «Kassensturz» hat drei Systeme getestet, die striemenfreie Scheiben versprechen: Herkömmliche Fensterwischer, Akku-Betriebene Fenstersauger und Fensterputz-Roboter der jüngsten Generation. Pikant: Nur fünf von neun Geräten sorgen für glasklare Sicht.

    Mehr zum Thema

  • Per Crowdfunding Geld gesammelt und nichts geliefert

    Geld sammeln im Internet liegt im Trend. Gesammelt wird für alles: Für eine Hochzeit, eine Fotoausstellung, bis hin zu Spenden für politische Kampagnen oder Fussballvereine. Besonders beliebt sind Projekte, bei denen es um Technologie geht. Wer einzahlt, hilft ein Gerät zu entwickeln und zu produzieren. Der Anreiz: Die Investoren bekommen dieses Gadget vorab. Zunehmend entdecken aber auch Gauner diese Art von Geldbeschaffung. Sie ködern ahnungslose Unterstützungswillige mit Projekten, die einfach zu gut sind, um wahr zu sein.

    Mehr zum Thema