Richtig fahren bei Schnee und Eis

Der Wintereinbruch hat auf Schweizer Strassen zu Hunderten von Unfällen geführt. Viele davon könnten vermieden werden, wenn die Autofahrer besser vorbereitet wären. Wie man auf Schnee und Eis nicht von der Strasse rutscht, kann man in Schleuderkursen lernen.

 

 

Konsumnachrichten:
-
Nicht Schnee schaufeln kann teuer werden (Interview Doris Slongo)
- Wenig Organspender in der Schweiz (Organspender werden)
- Erste schädliche Webseiten in der Schweiz gesperrt

Kaputter Koffer und niemand will zahlen

Oft gehen Gepäckstücke auf Flügen kaputt. Wer den Schaden von der Fluggesellschaft bezahlt haben will, muss sich peinlich genau an Fristen halten.

Beiträge

  • Richtig fahren bei Schnee und Eis

    In den letzten Tagen hat der Wintereinbruch zu chaotischen Verhältnissen auf Schweizer Strassen geführt. Einige Unfälle hätten vermieden werden können, wenn die Autos vorgängig mit guten Winterreifen ausgerüstet worden wären.

    Eine grosse Rolle spielt jedoch auch die richtige Fahrtechnik, welche in einem Schleuderkurs erlernt werden kann.

    In der Antischleuderschule ASSR im zürcherischen Regensdorf lernen Kursteilnehmer, was es bedeutet, auf Schnee und Eis ins Schleudern zu kommen. Instruktor Georges Hedinger zeigt ihnen dabei, wie sie Hindernissen ausweichen können, ohne dabei selbst von der Strasse abzukommen.

    Matthias Schmid

  • Kaputter Koffer und niemand will zahlen

    Koffern und Taschen werden auf den Flughäfen mehrfach umgeladen. Dabei wird nicht immer zimperlich mit dem Gepäck umgegangen. Wer ein beschädigtes Gepäckstück in Empfang nimmt, sollte diesen Schaden am besten sofort oder spätestens innert sieben Tagen der Fluggesellschaft melden.

    Hingegen sollte man nicht auf die Garantie des Kofferherstellers vertrauen. Diese schliessen Transportschäden nämlich als Garantiefall aus.

    Philippe Erath