Schikanöser Chef. AHV-Lücke. Lippenbalsam-Test.

  • Dienstag, 8. Januar 2019, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 8. Januar 2019, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 0:50 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 9:05 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 11:35 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 12:20 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 13:25 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 9. Januar 2019, 16:00 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 10. Januar 2019, 2:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 10. Januar 2019, 11:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 12. Januar 2019, 3:55 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 12. Januar 2019, 9:05 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 12. Januar 2019, 22:30 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 9:30 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Renten-Lücke: Kleinere AHV wegen Arbeitsjahren im Ausland

    Auslandschweizer aufgepasst: Wer für ein paar Jahre in der EU oder EFTA arbeitet, kann nicht in die freiwillige AHV einzahlen. Im Alter entstehen deshalb möglicherweise Einbussen durch kleinere Renten. «Kassensturz» sagt, auf was man achten sollte.

    Mehr zum Thema

  • Schikanöser Chef: Angestellte zur Strafe in den Keller verbannt

    Ein Chef schickt seine Angestellte zum Arbeiten in den Keller und überwacht Mitarbeiter mutmasslich per Kamera. «Kassensturz» sagt, wo die Grenzen des Zulässigen sind. Ausserdem beantwortet der Datenschutzbeauftragte in der Live-Sendung Fragen aus dem Publikum: Etwa, ob der Arbeitgeber im Büro das private Surfen kontrollieren darf.

    Mehr zum Thema

  • Sanfter Kussmund ohne Fette aus Erdöl: Lippenbalsam im Test

    Lippenbalsam hat in der Winterzeit Hochkonjunktur. «Kassensturz» liess deshalb 15 Pflegestifte auf ihre Inhaltsstoffe analysieren. Über den Mund gelangt das Fett direkt in den Körper. Das ist heikel, wenn der Lippenbalsam aus Erdöl hergestellt ist. «Kassensturz» informiert, welche Pflegestifte bedenkenlos aufgetragen werden können.

    Mehr zum Thema

  • Der «Etikettenschwindel 2018» kommt von Kellog

    Die «Kassensturz»-Zuschauer haben gewählt: Kellog wurde in einer Online-Abstimmung zum «Etikettenschwindel 2018» gekürt. Ihr vollmundiges Versprechen auf der Choco-Krispies-Verpackung kam nicht gut an.

    Mehr zum Thema