Exelsia Appenzeller Mostbröckli Pro Regio

Lidl verkauft die Appenzeller Mostbröckli unter dem Motto «Pro Regio Kanton Appenzell». Doch das Fleisch für diese Spezialität stammt aus der EU. Der Hinweis auf die ausländische Herkunft ist gut versteckt im Kleingedruckten.

Exelsia Appenzeller Mostbröckli Pro Regio Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Exelsia Appenzeller Mostbröckli Pro Regio SRf

Der Vorwurf:

Lidl erweckt mit dem Namen «Pro Regio Kanton Appenzell» den Eindruck, dass es sich um ein regionales Produkt handelt, das auch aus Schweizer Fleisch hergestellt wird. Doch der Produzent Ernst Sutter AG aus Gossau/SG verwendet für diese Mostbröckli Fleisch aus der EU. In der Zutatenliste fehlt eine klare Herkunftsangabe – stattdessen steht da: «Rindfleisch (3)». Nur, wer weiter sucht, findet heraus, was dahinter steckt: In kleinster Schrift steht am Ende des Etiketts: «3: EU». Wer gross mit «Pro Regio» wirbt, aber die ausländische Herkunft des Fleisches in einer Fussnote der Zutaten verbirgt, führt Konsumenten in die Irre. 

Stellungnahme des Herstellers:

Unser «Exelsia Appenzeller Mostbröckli Pro Regio» entspricht den geltenden gesetzlichen Vorschriften. Die Art des Produktes und seiner Herstellung ist vergleichbar mit dem bekannteren Artikel «Bündnerfleisch». Auch dieses für die Schweiz typische Produkt wird mehrheitlich mit importiertem Fleisch hergestellt. Die Nachfrage an Fleisch in der Schweiz könnte jedoch ohne Export nicht gedeckt werden. Die entscheidende und einzigartige Charakteristik erhält das Produkt jedoch durch sein Herstellungsverfahren. Im Schweizer Detailhandel ist es üblich, Nachfragespitzen mit der Verarbeitung von Importfleisch zu überbrücken. Durch die Anwendung unserer gesetzeskonformen Deklaration hat der Kunde die Möglichkeit sich über die Herkunft des Fleisches zu informieren. Unser Lieferant verwendet dabei je nach Marktsituation Fleisch Schweizer oder ausländischer Herkunft. Der Aufdruck auf der Rückseite ist demnach variabel und abhängig von der jeweiligen Produktcharge.

Nachtrag von Lidl:

Beim Artikel «Exelsia Appenzeller Mostbröckli» haben wir die Herkunft des Fleisches verändert. Die Umstellung von EU-Fleisch auf Schweizer Fleisch wurde bereits anfangs Oktober vorgenommen. Beim Artikel «Exelsia Original Bünderfleisch» haben wir anfangs November umgestellt. Dies bedeutet, dass die Filialen, nach Abverkauf der jetzigen Ware, den neuen Artikel mit Schweizer Fleisch erhalten.