Zum Inhalt springen

«Espresso Aha!» Warum den Schlüssel im Hotel abgeben?

In vielen Hotels sollten die Gäste den Schlüssel beim Verlassen abgeben. Ein Grund: Geht der Schlüssel verloren, müssen allenfalls alle Schlösser ausgetauscht werden. Und das kann ganz schön teuer werden.

Schlüsselübergabe im Hotel
Legende: Für den besseren Überblick: Viele Hotels möchten, dass ihre Gäste den Schlüssel an der Reception deponieren. Colourbox

«Espresso»-Hörer Hans Müller stört, dass er beim Verlassen eines Hotels jeweils dazu aufgefordert wird, den Zimmerschlüssel an der Reception zu deponieren. Dies ist in der Schweiz nicht einheitlich geregelt.

Es ist jedem Hotelier selber überlassen, ob er seine Gäste dazu auffordert, den Schlüssel zu deponieren, oder ob sie den Schlüssel mitnehmen dürfen. Dies erklärt der Verband Hotelleriesuisse auf Anfrage von «Espresso». Rein rechtlich ist der Gast nicht verpflichtet, den Schlüssel abzugeben.

Kontakt mit den Gästen durch Pflicht zur Schlüsselabgabe

Viele Hotels haben mittlerweile sogenannte Keycards, Schlüssel im Kreditkartenformat. Diese Karten führen Gäste normalerweise sowieso im Portemonnaie mit. Bei richtigen Schlüsseln sorgen jedoch manche Hoteliers z.B. mit schweren Anhängern dafür, dass die Gäste regelmässig bei der Reception vorbeischauen.

Laut Jörg Arnold, Präsident des Zürcher Hotelier-Verbands und  Inhaber des Hotels Storchen in Zürich, ist dies der Hauptgrund für die Schlüsselabgabepflicht: Der regelmässige Kontakt mit den Gästen. Dadurch habe man zudem den Überblick, wer sich im Haus befindet. Und: Schlüssel gehen so weniger verloren.

«So kann doch jeder meinen Schlüssel holen!»

«Espresso»-Hörer Hans Müller macht sich Sorgen, dass Fremde an der Reception seinen Zimmerschlüssel verlangen und dann sein Zimmer ausräumen könnten. «Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet zu überprüfen, dass nur Gäste ihre Schlüssel bekommen. Dies überprüfen wir auch regelmässig mit sogenannten Test-Besuchern», versucht Jörg Arnold vom Hotel Storchen diese Bedenken auszuräumen.

Wahrscheinlicher sei, dass jemand den Schlüssel verliert, oder bei der Abreise abzugeben vergisst. Für diesen Fall sind die Schlüssel vom Hotel Storchen (wie generell auch Keycards) mit einem elektronischen Code versehen. Bei einem Verlust kann der Code gesperrt werden und der Gast muss lediglich den Schlüssel oder die Karte ersetzen.

Ohne einen solchen Code kann ein Verlust des Schlüssels teuer werden. Ist klar ersichtlich, in welches Hotel man damit gelangen kann, muss der Gast unter Umständen den Austausch aller Schlösser im Hotel bezahlen.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silvia Forrer, Degersheim
    In einem Hotel in Hongkong mussten wir uns jedesmal ausweisen, bevor uns der Zimmerschlüssel wieder ausgehändigt wurde. Das fand ich eine gute Lösung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von zimmi, rigi
    bis vor 15 jahren hatten wir keine probleme mit den zimmerschlüsseln( alte, schwere anhänger) bei der abreise. leider hat sich das in den letzten jahren zum negativen gewendet! früher haben die gäste die schlüssel an der reception vor der abreise noch persönlich abgegeben, heute müssen wir die gäste meistens nach dem schlüssel fragen!!!!!!! guter alter spruch von meinem chef: VERTRAUEN IST GUT, KONTROLLE IST BESSER¨!!!!!!!!!! und er hat heute noch recht!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tim, Basel
    Der Gast könnte ja bei Mitnahme des Schlüssels eine Kopie davon anfertigen lassen, um sich später illegal Zugang bei einem anderen Gast zu verschaffen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen