«Angerichtet!»: Werbung und Wirklichkeit bei Fertigmenüs

Es ist oft kein «feiner Unterschied»: In der Plastikschale oder auf dem Teller sehen Fertigmenüs meist deutlich weniger appetitlich aus als auf der schönen Verpackung. «Espresso» und «Kassensturz» sammeln unter dem Titel «Angerichtet!» Fotos von Werbebildern und Wirklichkeit.

Die Lasagne sieht nach leckerer Knusper-Kruste aus, die Sauce nach marktfrischen Zutaten: Was wir auf den hübschen Verpackungen von Fertigmenüs sehen, unterscheidet sich oft stark von dem, was dann in Wirklichkeit auf den Tisch kommt. Konsumenten kennen die Tricks der Hersteller: «Man muss das Produkt ja irgendwie verkaufen, also macht man ein schönes Bild. In der Verpackung ist dann aber meist alles Mus, alles zusammen gemischt.»

Wie sieht Ihr Fertigmenü im Vergleich mit dem hübsch arrangierten «Serviervorschlag» auf der Verpackung aus? Schicken Sie uns ein Foto, auf dem beides direkt nebeneinander abgebildet ist – für unsere Online-Galerie unter dem Titel «Angerichtet!». Weiter

Ein paar Beispiele aus dem Ausland: