Zum Inhalt springen

Header

Mann tippt auf einem Smartphone.
Legende: Smartphones sind weniger angreifbar als PCs. Dennoch kann sich ein zusätzlicher Schutz lohnen. Colourbox
Inhalt

Android-Schutz Sicherheits-Apps für Handys: Längst nicht alle sind zuverlässig

Nur die Hälfte der 17 getesteten Apps schützen Android-Geräte gut. Immerhin: Darunter sind zwei kostenlose Angebote.

Mails versenden, Onlineshopping, E-Banking: Das alles findet längst nicht mehr nur am PC, sondern auch auf dem Smartphone statt. Doch wie steht es dort mit dem Schutz vor Betrügern und schädlicher Software? Grundsätzlich sind Handys deutlich weniger anfällig als PCs. Vor allem das Apple-System iOS bietet guten Schutz, weil es geschlossener und dadurch weniger angreifbar ist. Das iPhone kommt ohne Sicherheits-Apps aus.

Anders ist es bei Android-Geräten. Zwar sind Google-Sicherheitsfunktionen vorinstalliert, und wer sich an die Sicherheitsregeln hält, ist gut geschützt (siehe Box). Dennoch kann ein Übergriff passieren, vor allem, wenn man mit dem Handy viel online unterwegs ist. Zusätzliche Sicherheit sollen spezielle Schutz-Apps bieten.

Die wichtigsten Sicherheitsregeln:

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Laden Sie Apps nur direkt aus dem Google-Play-Store.
  • Installieren Sie nur Apps, die schon einige Wochen im Store verfügbar sind.
  • Loggen Sie sich bei Onlinediensten nie über einen Link aus einer E-Mail an. Tippen Sie stattdessen im Internetbrowser von Hand ein.
  • Sichern Sie Ihr Handy mit einem Pin.
  • Aktivieren Sie die Ortungsfunktion in Ihrem Handy und suchen Sie das Gerät bei Verlust via Google-Webseite.

In einem internationalen Gemeinschaftstest unter Federführung der «Stiftung Warentest» wurden 17 dieser Apps geprüft und mit dem vorinstallierten Schutz im Google-Betriebssystem verglichen.

Dazu luden die Experten die Apps auf ein Samsung Galaxy S9 sowie das weniger leistungsstarke Gerät Huawei Y7 und testeten sie auf folgende Kriterien:

  • Schutzfunktion (45%): Schutz vor Schadsoftware, Schutz vor Phishing
  • Hilfe nach Verlust (35%): Orten, Sperren, Löschen
  • Handhabung (15%): Installieren und Deinstallieren, Benutzen
  • Smartphone-Belastung (5%): Mehrbelastung für Akku, Prozessorleistung, Datenvolumenverbrauch
  • Datensendeverhalten (0%): Unnötig gesendete Nutzerdaten

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Oft ungenügender Schutz vor Phishing

In drei Bereichen konnten sämtliche getesteten Apps punkten:

  • Keine beansprucht das Smartphone übermässig.
  • Beim Kriterium «Handhabung» erhielten alle gute oder sogar sehr gute Noten.
  • Und sie bieten alle deutlich besseren Schutz vor Schadsoftware und betrügerischen Internetseiten als die vorinstallierte Google-Funktion. Diese fand nur etwas mehr als die Hälfte der 2000 im Test verwendeten Schadprogramme. Besser liefs für die vorinstallierte Software beim Handy-Verlust. Nur wenige Apps sind besser.

Der Vergleich der Apps untereinander trennte dann allerdings die Spreu vom Weizen. Nur neun Applikationen erhielten ein «Gut». Das lag vor allem daran, dass viele Anwendungen kaum oder gar nicht vor Phishing schützen. Bei einigen gab es zudem Abzug wegen unzureichender Hilfe bei Handy-Verlust. Besonders schlecht lief der Test für die App Cheetah Mobile: Sie schützt kaum und bekam ein «Mangelhaft».

Eset, Kaspersky und AVG haben die Nase vorn

Den besten Schutzschild für Android-Handys liefern diese Apps:

Eset Mobile Security & Antivirus
Gesamturteil: Gut (Note 1,6 *)
Kosten Jahreslizenz: 16.80 Franken **
Bemerkungen: Schützt sehr gut vor Schadsoftware und Phishing. Sehr gut funktioniert auch die Sperrung bei Handyverlust.

Kaspersky Antivirus und Handy Schutz
Gesamturteil: Gut (Note 1,7 *)
Kosten Jahreslizenz: 14 Franken **
Bemerkungen: Sehr gute Schutzfunktion. Das Datensendeverhalten wurde allerdings als kritisch eingestuft.

AVG Antivirus
Gesamturteil: Gut (Note 1,9 *)
Kosten Jahreslizenz: 17 Franken **
Bemerkungen: Guter Schutz vor Schadsoftware und Phishing, gut auch die Hilfe bei Verlust des Smartphones.

Die Kostenlosen unter den Guten:

Auch zwei kostenlose Apps erhalten von der «Stiftung Warentest» gute Noten. Es sind dies:

AVG Antivirus (Gratisversion)
Gesamturteil: Gut (Note 2,1 *)
Bemerkungen: Rundum gute Schutzfunktion, jedoch kritisches Datensendeverhalten.

Sophos Mobile Security
Gesamturteil: Gut (Note 2,5 *)
Bemerkungen: Gut, aber laut Experten «nervig», da die App auch bei vielen harmlosen Dateien Alarm schlägt.

* Deutsches Bewertungssystem (0,5 = Sehr gut, 5,5 = Mangelhaft)
** Preis gemäss Internetrecherche vom 15.01.19

Quelle: «Test, Link öffnet in einem neuen Fenster» Ausgabe 1/2019

«Kassensturz»-Test:

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.