Tauschen statt kaufen

Auf der Webseite 'Exsila' können Hörbücher, Bücher, und Musik-CD's und Filme auf DVD kostenlos getauscht werden. Die Plattform hat immer mehr Nutzerinnen und Nutzer. Wir sagen, was Exsila dem Konsumenten bringt.


Alibi-Agenturen: Harmlos oder gefährlich?

Lügen im privaten Kreis: Jetzt bieten kommerzielle Anbieter Alibis an für Männer, die fremdgehen möchten, oder für Frauen, die eine Auszeit von ihrer Familie wollen. Doch Psychologen und Ethiker warnen vor den Folgen solcher Angebote.

Beiträge

  • Tauschen statt kaufen

    Statt DVDs, Bücher, Hörbücher, Musik-CDs oder Computerspiele nach Gebrauch im Regal verstauben zu lassen, können die Artikel auf der Webseite von Exsila ausgeschrieben werden.

    Wenn ein Exsila-Benutzer einen ausgeschriebenen Artikel bestellt, schickt der Anbieter diesen einfach per Post an die angegebene Adresse. Trifft der Artikel dort ein, werden dem Absender die von ihm definierte Anzahl Exsila-Punkte gutgeschrieben. Damit kann er seinerseits Artikel anderer Exsila-Benutzer bestellen. Mit diesem Prinzip entsteht ein permanenter Tausch-Fluss.

    Momentan sind rund 18'000 Personen bei Exsila registriert. Sie tauschen pro Tag rund 1000 der total 110'000 bei Exsila angebotenen Artikel.

    Reto Widmer

  • Professionelle Hilfe beim Lügen

    Wer nicht an ein langweiliges Familienfest gehen will oder das nächste Weekend lieber mit der Geliebten statt mit der Ehefrau verbringen will, kann sich ein Alibi bei professionellen Anbietern beschaffen.

    Diese liefern auf Bestellung gefälschte Dokumente, gestellte Telefonanrufe oder vermeintliche Geschäftspartner. Doch Psychologen und Ethiker warnen: Solche Lügengebilde könnten zu einem dramatischen Vertrauensverlust führen - für den Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft.

    Alex Reichmuth