In-Ohr-Kopfhörer im Test: Drei enthielten Schadstoffe

Wie gut tönen die kleinen In-Ohr Kopfhörer? Wie widerstandsfähig sind sie im Alltag? Dies wollte die Stiftung Warentest wissen und hat 18 Hörer mit einem Preis zwischen 20 und 200 Franken getestet. Das Resultat: 15 schnitten gut ab. 3 enthielten Schadstoffe.

frauenkopf Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Testzweiter «MDR-EX650AP» von Sony. pd

Fast jeder hat zu seinem Smartphone auch Kopfhörer dazu. Sie bieten den Luxus, die umfangreiche Telefon-Musiksammlung fast überall zu geniessen. Gleichzeitig können sie gewaltig die Nerven strapazieren, wenn das Entwirren der Kabel-Knoten viel Zeit benötigt.

Doch wie gut sind sie wirklich? Wie gut ist der Ton? Wie praktisch und widerstandsfähig sind sie im Alltag? Dies wollte die deutsche Stiftung Warentest wissen und hat 18 Hörer getestet. Der Günstigste der getesteten kostete nur 20, der Teuerste über 200 Franken.

Ein häufiges Todesurteil eines In-Ohr-Hörers ist die Diagnose «Kabelbruch». Die Tester machten darum neben einer Zugprüfung mit 5 Kilo auch eine Biegeprüfung mit rund 30'000 Biegungen um 90 Grad.

Zusatzinhalt überspringen

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Die Testkriterien

  • Ton (55 % Gewichtung): Rock/Pop/Jazz, Klassik/Sprache
  • Handhabung (30 %): Anleitung, Einsetzen/Anpassen, Tragekomfort, Transport
  • Störeinflüsse (5 %) Schallabstrahlung, Geräusch bei Bewegung
  • Schadstoffe (5 %)
  • Haltbarkeit (5 %)

Fazit des Tests: Die meisten der Kopfhörer bieten trotz ihrer kleinen Tonmenbran gute Musikqualität. Beim Kriterium «Ton» schnitt ein Hörer mit «sehr gut» ab, 11 mit «gut» und 6 mit befriedigend. Im Gesamturteil wurden 15 mit «gut» und nur 3 mit «befriedigend» klassiert.

Sind die Gehörgang-Polster giftig? Auch dies wollten die Tester wissen und analysierten die Silikonteile auf PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) sowie Phtalat-Weichmacher.

Das Resultat: Alle ausser drei Kopfhörer waren bedenkenlos und erhielten in dieser Kategorie die Bewertung «sehr gut». Nur der Beyer-Dynamic DX160 iE, der JBL Synchros S200a und der Denon AC120MA enthielten zweifelhafte chemische Stoffe und somit nur das Testurteil «befriedigend».

Die besten sechs

«Momentum In-Ear» (M2 IEi) von Sennheiser
Bewertung: gut (Note 1,8*)
Preis: 99.- CHF**

«MDR-EX650AP» von Sony
Bewertung: gut (Note 1,9*)
Preis: 62.- CHF **

«SHE8100» von Philips
Bewertung: gut (Note 2,0*)
Preis: 34.60 CHF**

«CX 5.00G» von Sennheiser
Bewertung: gut (Note 2,0*)
Preis: 77.90 CHF **

«Move» von Teufel
Bewertung: gut (Note 2,1*)
Preis: 80.00 CHF **

«DX 160 iE» von Beyer-Dynamic
Bewertung: gut (Note 2,2*)
Preis: 69.00**

*= Deutsches Bewertungssystem (0,5 = Sehr gut, 5,5 = Mangelhaft). ** = Preise gemäss Internetrecherche vom 30.07.2015. Quelle: «Stiftung Warentest» Ausgabe August 2015. Der detaillierte Test kann kostenpflichtig unter test.de heruntergeladen werden.

Viele «On Ear»-Kopfhörer klingen mässig

Viele ohraufliegende Kopfhörer für unterwegs sind nur mittelmässig im Klang. Das zeigt ein «Kassensturz»-Test. Erfreulich: Der Testsieger für 63 Franken ist in der Tonqualität der beste und übertrifft viele teure Modelle. Beats und die Kopfhörer von Philips und Panasonic schneiden nicht gerade gut ab. Zum Artikel

Video «13.05.14: Kopfhörer im Test: Viele klingen nur mässig» abspielen

13.05.14: Kopfhörer im Test: Viele klingen nur mässig

6:21 min, aus Kassensturz vom 13.5.2014