Fettweg-Wundermittel: Viel Geld für nichts

Abnehmen dank einem mysteriösen Stoff. Das verspricht das Institut Sanum. Dahinter steckt eine alte Bekannte von «Kassensturz». Sie ist spezialisiert auf dubiose Produkte und Behandlungsmethoden. «Kassensturz» sagt, ob die Wunderpille ihr teures Geld wert ist.

Video «Viel Geld für nichts» abspielen

Viel Geld für nichts

4:17 min, aus Kassensturz vom 1.3.2011

«Und plötzlich sind Ihre Fettpolster verschwunden», heisst es im Inserat für «Reduzell». Ein sensationeller Stoff würde im Essen enthaltene Fette an sich binden und unverdaut mit dem Stuhl ausscheiden. Das Geheimnis heisst Chitosan.

Bescheidener Effekt

Renwart Hauser ist Spezialist für die chirurgische Behandlung krankhafter Fettleibigkeit und beratender Facharzt für klinische Ernährung. Ihn überzeugt Chitosan nicht: «Die Idee ist ähnlich wie bei Xenical und vielen anderen Produkten dieser Art. Die Substanz sorgt dafür, dass ein Teil des Essens den Magen unverdaut wieder verlässt. Die Wirkung von Chitosan ist allerdings bescheiden.»

Eine Packung mit 120 Kapseln kostet beim Institut Sanum 87 Franken. Das reiche, um 6 Kilogramm Fett zu binden. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 4 Kapseln. Das ergibt einen Preis von 3 Franken pro Tag. Viel Geld für wenig Wirkung, findet Hauser: «Die vier Kapseln können etwa soviel Kalorien-Aufnahme verhindern, wie ein bis zwei Esslöffel Joghurt ausmachen.»

Wirksamkeit nicht erwiesen

Sanum schreibt in ihren Inseraten, Studien würden die Wirksamkeit belegen. Eine seriöse Analyse der vielen Studien zum Wirkstoff Chitosan im Medizinalbereich kommt aber zu einem anderen Schluss: Es gibt keinen eindeutigen Hinweis, dass Chitosan als Schlankheitsmittel wirkt.

Alte Bekannte vom «Kassensturz»

Hinter dem Vertrieb steckt das Ehepaar Gina und Jürg Winkler aus Stäfa. Schon 1992 zeigte «Kassensturz» die wundersamen Geschäfte des Ehepaars. Sie verkauften Busenstraffer, Magnetdecken oder ein völlig überteuertes und nutzloses Medaillon, das ewiges Glück beschere.

Für das Schlankeits-Wundermittel «Reduzell» bietet Sanum sogar eine Garantie an. Diese ist aber wohl nicht viel wert: «Zehn Tage Garantie sind ein Witz. Wenn schon müsste man das mindestens sechs Wochen ausprobieren», findet Renwart Hauser.

Billiger Industriestoff zu horrendem Preis

Der Wirkstoff Chitosan ist tatsächlich ein Fettbinder. Er wird in der Industrie eingesetzt, beispielsweise für die Abwasserklärung oder für landwirtschaftliche Zwecke. Der Wirkstoff wird billig aus Abfällen von Krustentieren gewonnen und kostet im Grosshandel rund 30 Franken pro Kilo. Wer das Chitosan in Form Wunderkapsel «Reduzell» kauft, bezahlt einen Kilopreis von satten 1300 Franken.

«Kassensturz» hat das Institut Sanum gefragt, wie dieser horrende Preis für so wenig Wirkung zu rechtfertigen ist. Doch Sanum wollte nicht einmal schriftlich Stellung nehmen.